Änderungen zum Jahreswechsel – Die Radionews der letzten Wochen

Radio TON Neckar-Alb stellt UKW-Sendebetrieb ein – Neckaralb Live folgt nach
Pünktlich zum Jahreswechsel gab es auch einen Wechsel zwischen den Lokalradios in der Region Reutlingen, Tübingen und Zollernalb. Radio TON Neckar-Alb musste nach einem Medienversammlungsbeschluss seine UKW-Frequenzen abgeben. Seit dem Neujahrsmorgen ist daher der Nachfolger Neckaralb Live auf Sendung. Auch das dortige regionale Fernsehen will auf dem lokalradiomarkt mitmischen und hat mit RTF.3 einen eigenen Sender gestartet. Dieser ist allerdings nur im Internet zu hören.

Dr. Bernhard Hockund Dr. Klaus Schmidt-Ulm drücken den Startknopf - Foto: Julia Klebitz/Frank Engelhardt

Dr. Bernhard Hockund Dr. Klaus Schmidt-Ulm drücken den Startknopf für Neckaralb Live – Foto: Julia Klebitz/Frank Engelhardt

Mittelwelle wurde eingestellt
Mit dem 31. Dezember 2015 ging eine Radio-Ära zu Ende. Die noch verbliebenen Sender von Deutschlandfunk und SR haben ihre Mittelwellensendungen eingestellt. Bis auf einige Kleinfrequenzen des amerikanischen Soldatensenders AFN gibt es keine Mittelwellenausstrahlungen aus Deutschland mehr.

BFBS schaltet leistungstarke UKW-Frequenz ab
BFBS hat die UKW-Frequenz 93,0 MHz abgeschaltet. Diese Frequenz ist mit 80 kW koordiniert und deckt große Teile von Niedersachsen und Sachsen-Anhalt ab. Künftig wird hier N-JOY des NDR senden. Auf der alten N-JOY Frequenz 100,3 MHz wird dann Radio38 aufgeschaltet.

egoFM ab sofort in Stuttgart auf UKW
egoFM sendet seit dem Jahreswechsel auch in Stuttgart auf UKW. Genutzt wird die UKW-Frequenz 97,2 MHz. Hier sendeten bisher die Berliner Radiomacher von FluxFM, die sich künftig auf die Hauptstadt konzentrieren wollen.

Neue Morningshows bei Antenne Frankfurt, SWR4, Antenne Mainz, HIT RADIO FFH und hr3
Bei Antenne Frankfurt gibt es ab Montag, den 04. Januar 2016, eine neue Morningshow. Unter dem passenden Namen „Hinz & Kunz“ wecken künftig Andy Hinz und Sandrina Kunz die Hörer und lösen damit Moderator Tim Lauth ab.

Andere Radiosender leisten sich teuere Moderatoren… Bei uns moderieren ab sofort einfach nur Hinz und Kunz! ?Und…

Posted by Antenne Frankfurt 95.1 on Samstag, 2. Januar 2016

Auch bei SWR4 Baden-Württemberg gibt es eine neue Morgensendung, moderiert unter anderem von Holger Bentzien und Jörg Assenheimer. Damit stellt der SWR seine regionalisierten Morgensendungen aus den Regionalsudios ein.

„Ich komme nach Hause“, mit diesen Worten wechselt harmony.fm Morgenmoderator Steffen Popp zu ANTENNE MAINZ. Hier hat er zum Jahresanfang die Morningshow übernommen. Der 46-jährige Radiomoderator arbeitete zuvor 25 Jahre lang beim hessischen Marktführer, der „Radio Tele FFH“ für planetradio, Hit Radio FFH und harmony.fm.

Evren Gezer und Horst Hoof übernehmen die Morningshow bei HIT RADIO FFH zum Jahresanfang. Der Wechsel wurde nötig, nachdem der bisherige Morgenmoderator Daniel Fischer zum Konkurrenten hr3 gewechselt ist. Die neue hr3 Morningshow mit Daniel Fischer startet eine Woche später am 11. Januar 2016.

Bremen NEXT soll das neue Jugendradio von Radio Bremen werden
Radio Bremen plant den Ausbau seines Jugendradios Bremen NEXT. Ziel ist es, im Spätsommer 2016 Bremen NEXT zu launchen. Live-Radioshows, eigene Webvideos, Visual Radio Clips, ein authentischer Social-Media-Auftritt, ein ständiger Dialog mit den Nutzerinnen und Nutzern, eigene Parties und Konzertpräsentationen sollen Bremen NEXT zu einer crossmedialen Marke auch in der Stadt machen. Auch über eine Verbreitung auf UKW wird nach radioWOCHE Informationen nachgedacht.

Personalien: Boris Lochthofen und Toby Bräuer wechseln zu MDR THÜRINGEN
Amtsantritt für Boris Lochthofen als Funkhausdirektor Thüringen des MDR in Erfurt. Lochthofen folgt in der Leitung des Landesfunkhauses Werner Dieste nach, der das Amt aus gesundheitlichen Gründen zum Jahresende im Einvernehmen mit dem MDR verlassen hat. Auch Landeswelle Thüringen Moderator Toby Bräuer wechselt zu MDR THÜRINGEN. Er arbeitet künftig in der Erfurter Musikredaktion. „Ich war schon immer ein Musikfreak, so dass ich diese Chance beim MDR einfach nutzen musste“, so Bräuer gegenüber der radioWOCHE.

MDR übernimmt den ARD-Vorsitz
Der MDR mit Intendantin Karola Wille übernimmt zum Jahresbeginn den ARD-Vorsitz. Er löst den NDR mit Intendant Lutz Marmor ab, der in den vergangenen drei Jahren die ARD geführt hat. Karola Wille ist auch Vorsitzende der Lenkungsgruppe DAB+ in der ARD.

Ausschreibung von UKW-Frequenzen
Die Medienanstalt Berlin/Brandenburg hat zahlreiche UKW-Frequenzen neu ausgeschrieben. Dabei handelt es sich um freie bzw. bis vor kurzem genutzte UKW-Frequenzen und Neuausschreibungen von einzelnen Sendegebieten. Am 08. Januar 2016 endet die Ausschreibung von einer ganzen UKW-Kette in Mecklenburg-Vorpommern. Damit könnten alle größeren Städte des Bundeslands erreicht werden.

Lizenz von Radio Kormista abgelaufen
Zum 31. Dezember 2015 ist die Sendelizenz von Radio Kormista abgelaufen, eine Verlängerung wurde nicht beantragt. Radio Kormista sendete immer mittwochs von 20.00-22.00 Uhr griechische Schlager und Liebeslieder auf der Stuttgarter UKW-Frequenz 99,2 MHz. Der Sender wurde über 20 Jahre lang von der Familie Baboulis veranstaltet.

Digitalradio in Tschechien: Privatsender beenden Engagement
Die vier Privatsender Radio 1 Praha, Rádio BEAT, SeeJay Radio und TiP Rádio sind nicht mehr im Digitalradionetz der TELEKO.cz zu empfangen.

Regionales Fernsehen stellt Sendebetrieb ein
Das Vogtland Regional Fernsehen (VRF) hat über 21 Jahre nach seinem Sendestart den Sendebetrieb einstellen müssen. Im Spätsommer 2015 ging die Betriebsgesellschaft in Insolvenz, nun folgte die Einstellung. Hier die Abschiedssendung:

Das könnte dir auch gefallen...