Medienanstalt schreibt UKW-Frequenzen in Mecklenburg-Vorpommern aus

Der Medienausschuss Mecklenburg-Vorpommern, das Entscheidungsgremium der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern, hat auf seiner Sitzung am 4. November 2015 beschlossen, sechs freie UKW-Übertragungskapazitäten in Rostock (eine), Stralsund (zwei), Schwerin (eine), Wismar (eine) und Greifswald (eine) für private, kommerzielle Hörfunkprogramme auszuschreiben.

Durch die Rückgabe von Zuweisungen für UKW-Übertragungskapazitäten durch Klassik Radio an den Standorten Schwerin, Stralsund, Wismar und Rostock sind vier Übertragungskapazitäten für eine erneute Vergabe frei geworden. Darüber hinaus sind von der Bundesnetzagentur zwei weitere UKW-Versorgungskapazitäten für Stralsund und Greifswald, die jeweils eine voraussichtlich hundertprozentige Stadtversorgung erreichen, in Aussicht gestellt worden.

Bewerbungen für die freien UKW-Übertragungskapazitäten sind bis zum 8. Januar 2016, 12 Uhr, an die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin zu richten.

Die Ausschreibung finden Sie auf der Homepage der Medienanstalt M-V unter http://www.medienanstalt-mv.de/news/ausschreibungen.html.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: