Neckar-Alb: Gleich zwei neue Lokalradios buhlen um Hörer

Während Radio Ton Neckar-Alb seinen Sendebetrieb am Silvesterabend in der Region Reutlingen, Tübingen und Zollernalb auf UKW einstellen muß, stehen schon zwei neue Radioprogramme in den Startlöchern. Auf den UKW-Frequenzen wird Radio Neckaralb Live Nachfolger von Radio Ton, so hat es die Landesmedienanstalt für Baden-Württemberg entschieden.

Im Internet ist heute mit RTF.3 ein zweites Lokalradio gestartet. RTF.3 ist ein Ableger des Lokalfernsehsenders RTF.1. Hinter dem Sender steht mit Stefan Klarner ein in der Radiobranche nicht unbekannter Medienmacher. Klarner hatte bereits Ende der 80er mit Studio live ein Jugendradio in der Region betrieben.

„Das neue Webradio RTF.3 Neckar-Alb soll die Hörer tagsüber mit Informationen aus der Region begleiten, während das TV abends seine Primetime hat“, so Stefan Klarner, Geschäftsführer der Klarner Medien GmbH, die hinter RTF.1 und RTF.3 steht. „Täglich sind unsere Reporter vor Ort unterwegs, produzieren an sieben Tagen in der Woche eigenes, aktuelles und informatives Programm, dieses Potential gelte es, weiter auszuschöpfen und für die Menschen in der Region nutzbar zu machen“, so Klarner weiter.

Die RTF.1 Werbekunden haben künftig auch die Option in einer Kombi Spots im neuen Webradio RTF.3 zu buchen, zusätzlich zu ihrem TV-Spot.

Musikalisch ist RTF.3 melodisch orientiert, setzt also auf die großen Hits als Rahmen für seine Info-Beiträge, auf Klassiker aus den 80ern, 90ern und 2000ern, beliebte Oldies und aktuelle Hits. Für die Information sorgen den ganzen Tag über eingestreute Beiträge aus der Region Neckar-Alb, Gespräche, Service-Tipps, Wetter und Veranstaltungen, Sport und auch Weltnachrichten.

Zu empfangen ist RTF.3 auf der Homepage www.rtf3.de.

Das könnte dir auch gefallen...