radioWOCHE-Logo

RTL-Sender wollen in Berlin und Brandenburg über DAB+ senden

In Berlin und Brandenburg gehen in den kommenden Tagen zahlreiche neue Digitalradio-Programme auf Sendung. Zum Monatswechsel sollen bis zu 30 Radioprogramme über zwei digitale Multiplexe zu hören sein. Dabei handelt es sich sowohl um altbekannte Sender, als auch um neue Hörfunkprogramme.

Ausgestrahlt werden die Programme über den Kanal 7B in Berlin und über den Kanal 12D in Berlin und Brandenburg. In Zukunft sind auf dem Berliner DAB+-Multiplex (Kanal 7B) die Programme 94,3 rs2, Berliner Rundfunk, KISS FM, MAXX FM, nice, pure fm, radio GOLD, Radio Teddy und STAR*SAT RADIO zu empfangen. Hinzu kommen könnten die Sender JAM FM, Top 100 Station, MEGA Radio, Sout Al Khaleej, MEGA News, 89.2 Radio Potsdam, RADIO GERMANY ONE und Radio B2 SchlagerMIXX.

Außerdem haben sich weitere Sender um Kapazitäten in Berlin und Brandenburg beworben. Darunter sind die Berliner RTL-Sender 104.6 RTL Berlins Hitradio und 105’5 Spreeradio, die sich bisher in Sachen DAB+ eher zurückhaltend gezeigt hatten. Daneben will auch Radio Cottbus über DAB+ in Berlin/Brandenburg senden.

Über Kanal 12D wurden bereits die Berlin-Brandenburger UKW-Radiostationen Radio Paradiso, BB Radio, STAR FM Maximum Rock, POWER RADIO – „ICH ON AIR“ und Radio B2, sowie HIT 104, Radio Paloma, lulu.fm und das freikirchliche ERF Pop, die bereits jetzt via DAB+ in Berlin senden, lizenziert. Hinzu kommt das Jugendformat bigFM aus dem Südwesten, das katholische Domradio aus Köln, Peli One, ROCK ANTENNE aus Bayern und der SAW-Ableger ROCKLAND aus Sachsen-Anhalt.

Mit einem Sendestart der beiden Multiplexe darf zum Monatswechsel August/September 2018 gerechnet werden.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: