106.4 TOP FM verschiebt Digitalradio-Start

106.4 TOP FM wird seinen geplanten Start über den neuen terrestrischen Standard DAB+ um einige Monate verschieben. Ursprünglich hätte der Sender im ersten Quartal 2015 auf DAB+ im Münchener Kanal 11C aufgeschaltet werden sollen. Das ist Bestandteil der Lizenzierung im Jahr 2010. Demnach wurde 106.4 TOP FM bis zum 31. März 2015 lizenziert, mit Option um eine Verlängerung von vier Jahren, wenn der Anbieter seinen Sendebetrieb im Digitalradio aufnimmt.

Die Aufnahme des Sendebetriebs auf DAB+ verzögere sich aber um einige Monate, wie es bei der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) heißt. Als Grund wurde der Wechsel in der Geschäftsführung von Martin Schelauske auf Hans Kuchenreuther angegeben. „Die BLM hat die Genehmigung von TOP FM deshalb um ein halbes Jahr bis 30.09.2015 verlängert. In diesem Zeitraum wird TOP FM den Sendebetrieb in DAB+ starten“, so BLM-Sprecher Dr. Wolfgang Flieger gegenüber der radioWOCHE.

106.4 TOP FM ist für das Versorgungsgebiet „Landkreise Dachau, Fürstenfeldbruck, Landsberg-Lech und Starnberg (Region 14)“ lizenziert. Das Hörfunkprogramm wird über die UKW-Hörfunkfrequenzen 106,4 MHz (Schöngeising/Fürstenfeldbruck), 96,6 MHz (Starnberg) und 89,8 MHz (Landsberg) ausgestrahlt.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: