Rundfunk Werke GmbH, Berlin. Die Rundfunk Werke arbeiten als Nachrichtenredaktion für verschiedene deutsche Radiostationen. Dazu zählt Deutschlands größtes Privatradio Klassikradio. Zudem sind wir für zahlreiche Lokalsender tätig.

grafik_logowahl_105 Planet 105

Planet 105: Fast alles wird neu

Start der Phase 2 nach der Rettung von Radio 105 durch Roger Schawinski anfangs dieses Jahres: Der langjährige Energy-Moderator Sascha Wanner (29) wechselt zu Planet 105. Er wird in Zukunft als neuer Moderator der

36_Grafik_Prognose DAB_01 Initiative Digitalradio Deutschland

Digitalradio am 01.09.2014 in Rostock und Umgebung gestartet

Ab sofort ist Digitalradio im Raum Rostock und damit auch an der Ostsee verfügbar. Einwohner und Urlauber der Ostseeregion können seit heute (1. September 2014) vom neu gebauten Senderstandort Rostock-Toitenwinkel die 12 über Digitalradio

Foto_NRJ_Muenchen_Bene_Gutjan_Steffi_Fischer ENERGY München

Ab sofort neue Morningshow bei ENERGY München

Ab heute, Montag den 01. September, wird München von Montag bis Freitag jeweils von fünf bis zehn Uhr von einer neuen Morningshow geweckt: Bene Gutjan (31), der den Münchnern schon seit zehn Jahren aus

zuerichsilhoeutte Ikiwaner, veröffentlicht unter CC BY-SA 3.0 Lizenz

14 neue DAB+ Radioprogramme für Region Zürich

Seit Ende August strahlen in Zürich und Region 14 frische Pop-, Rock- und Kulturradios ihr Programm auf DAB+ aus. Die zumeist alternativen Lokal- und Internetradios haben dank der Funkkonzession der Digris AG einen kostengünstigen

logo_wdr_3 WDR

WDR 3 ab 1. September auch digital empfangbar

Vom 1. September an sendet das Kulturradio des WDR mit hoher Datenrate in Nordrhein – Westfalen im DAB+-Standard. Mit WDR 3 ist die WDR-Digitalradiofamilie komplett: Alle WDR-Radioprogramme, die über UKW ausgestrahlt werden, sind dann

Foto: BRF BRF

Olivier Krickel ab 1. September neuer BRF-Programmchef

Mit der Bezeichnung eines jungen und erfahrenen Journalisten als Programmchef setzen die BRF-Entscheider auf eine innovative, flexible und nutzerorientierte Zukunft. Qualitätsmanagement und Möglichkeiten der Crossmedialität im Rahmen aktueller Medienentwicklungen bilden die Aufgabenschwerpunkte.
Im Juni