radioWOCHE-Logo

Neuausschreibungen in Hamburg und Schleswig-Holstein – Sendelizenz von planet radio in Hessen verlängert

Der Medienrat der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) hat eine Neuausschreibung der zweiten landesweiten UKW-Hörfunkkette in Schleswig-Holstein beschlossen. Über diese Kette sendet seit 1993 delta radio, dessen Zuweisung am 23. November 2022 endet. Da die Zuweisung bereits mehrfach verlängert wurde, müssen die Frequenzen dem Medienstaatsvertrag Hamburg Schleswig-Holstein zufolge nun neu ausgeschrieben werden. Für die UKW-Hörfunkkette ist zudem laut MA HSH “einmalig eine verkürzte Zuweisungsdauer von drei Jahren bis zum 23. November 2025 vorgesehen.”

Neuausschreibung von Hamburger UKW-Frequenz für nichtkommerziellen Hörfunk

Ebenfalls neu ausgeschrieben wird die UKW-Frequenz 93,0 MHz in Hamburg. Diese steht weiterhin ausschließlich für nichtkommerziellen Hörfunk zur Verfügung und wird aktuell von der Anbieterinnengemeinschaft im FSK e.V. genutzt. Deren Frequenzzuweisung endet am 31. Dezember 2022. Da auch diese Zuweisung seit 1997 bereits mehrfach verlängert wurde, muss die Übertragungskapazität ebenso nun neu ausgeschrieben werden.

Hessen: Sendelizenz von planet radio bis 2026 verlängert

Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien hat am 22. März 2021 die Sendelizenz von planet radio in Hessen um weitere fünf Jahre verlängert. Das junge Format der FFH-Gruppe, das 1997 erstmalig auf Sendung ging, kann damit bis mindestens 2026 weiter in Hessen auf UKW und DAB+ senden.

Marco Maier, Geschäftsführer der Radio/Tele FFH: „planet radio ist seit vielen Jahren das erfolgreichste junge Radio im Bundesland mit hessischen Themen und neuen Ideen. Damit ist es wichtiger Bezugspunkt für seine Hörer, gerade auch in diesen Zeiten, die für viele verunsichernd sind. Es freut uns sehr, dass wir weiterhin den Auftrag haben, ein Programm mit Information, guter Unterhaltung und Musik für ein junges Publikum anbieten zu können“.

Das könnte dir auch gefallen...