radioWOCHE-Logo

Gong 96.3 gleich dreimal für den bayerischen Radiopreis nominiert

Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat heute die Nominierungen für die Hörfunk und Lokalfernsehpreise 2021 bekannt gegeben.

Die Preise werden am 6. Juli im Rahmen der Lokalrundfunktage in Nürnberg verliehen.

Gleich dreimal hat die unabhängige und hochkarätige Jury Gong 96.3 nominiert: 

Für die beste Moderation hat Morgenmoderator Mike Thiel überzeugt, der in dieser Kategorie auch schon für den Deutschen Radiopreis nominiert war. Mit „Pumuckl 2.0“ ist Gong 96.3 außerdem in der Kategorie Unterhaltung und Comedy und mit seiner Corona-konformen FC Bayern Meisterfeier in der Kategorie Werbung und Promotion nominiert. 

„Die drei Nominierungen zeigen, wie kreativ und leidenschaftlich die Mannschaft gutes Programm macht. Überall ist guter Content gefragt – bei uns gibt’s ihn zu hören – und das jeden Tag. Sicher auch ein Grund dafür, weshalb wir der meistgehörte Münchner Radiosender sind. Ich freue mich sehr für`s ganze Team, das es schafft, auch unter den durch Corona sehr erschwerten Bedingungen so gutes Radio zu machen“, so Geschäftsführer Johannes Ott. 

Gong 96.3 ist laut aktueller Funkanalyse Bayern mit 96.000 Hörern / Durchschnittstunde der meistgehörte Münchner Radiosender.

Immer wieder wird der Sender für sein qualitativ hochwertiges Programm ausgezeichnet. So ist es Gong 96.3 als erstem lokalen Radiosender gelungen, gleich dreimal in Folge mit dem Deutschen Radiopreis ausgezeichnet zu werden.

Mehr Informationen gibt es auf radiogong.de

Das könnte dir auch gefallen...