N-JOY schon ab heute auf ehemaliger BFBS-Frequenz 93,0 MHz

Schon ab heute sendet N-JOY auf der ehemaligen BFBS-Frequenz 93,0 MHz vom Braunschweiger Drachenberg. Der britische Soldatensender BFBS Radio 1 hatte die Frequenz zum Jahresende aufgegeben.

N-JOY, das junge Programm des NDR, erreicht damit rund 600.000 Einwohner im südöstlichen Niedersachsen. Insbesondere der Empfang für Anwohner in der Region Celle, Hambühren, Wietze und Winsen (Aller) wird erheblich verbessert. Aber auch weite Teile Sachsen-Anhalts werden jetzt mit N-JOY auf UKW versorgt.

Die neue Frequenz ersetzt die bisherige Sendefrequenz 100,3 MHz. Vom 5. bis zum 12. Januar läuft das Programm noch parallel auf beiden Frequenzen – ab dem 12. Januar sendet N-JOY dann ausschließlich über 93,0 MHz. Die 100,3 MHz geht an Radio 38, das Lokalradio des Braunschweiger Zeitungsverlag.

„Unsere Morningshow mit Kuhlage und Hardeland, unsere kompakten News und unsere aktuellen Musik-Trends – all das können wir unseren Hörerinnen und Hörern jetzt in noch besserer UKW-Qualität bieten. Wir freuen uns über die neue 93,0″, so Norbert Grundei, Programmchef bei N-JOY.

Das könnte dir auch gefallen...