radioWOCHE-Logo

Ehemalige BFBS-Frequenz in Bielefeld soll Teil der geplanten landesweiten UKW-Kette werden

Die bis Ende April 2020 vom britischen Soldatensender BFBS genutzte UKW-Frequenz 103,0 MHz in Bielefeld wurde mittlerweile der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen zugeordnet, das geht aus einem unlängst vom Landtag veröffentlichten Schreiben der NRW-Staatskanzlei an den Vorsitzendes des Landtagsausschusses für Kultur und Medien hervor.

Die UKW-Frequenz soll – dem Schreiben zufolge – voraussichtlich Teil der geplanten landesweiten UKW-Kette für Privatradios werden, deren Ausschreibung ansteht. Die freigewordene 103,0 MHz am Standort Hünenburg hat eine Sendeleistung von stattlichen 70 Kilowatt und deckt einen Großteil Ostwestfalens und des Münsterlandes ab.

Das könnte dir auch gefallen...