„Love Is In The Ear“ – Deezer startet regionalisierte Werbekampagne in drei Städten

In diversen deutschen Großstädten wird man in diesem Monat häufig auf Werbebotschaften der beiden Musik-Streamingdienste Spotify und Deezer stoßen. Die beiden Konkurrenten haben jeweils regionalisierte Werbekampagne gestartet, die digitale und analoge Werbeformen verbinden. Für seine „Love Is In The Ear“-Kampagne hat Deezer Berlin, Köln und Bielefeld ausgewählt, um Vergleiche zwischen unterschiedlich großen Städten ziehen zu können. Spotify wirbt in neun Städten ebenfalls mit lokalisierten Slogans.

Die Marketing-Botschaften der Deezer-Kampagne stehen dabei ganz im Zeichen der Liebe. Der Streamingdienst plakatiert den kompletten Juli über städtespezifische Mottos wie „Köllefornia Love“, „Berlin bleibt heart“ oder „Ostwestfallin‘ in Love“. Dafür setzt Deezer auf klassische Out-of-Home-Maßnahmen wie Plakate auf Kulturboards, genutzt werden dabei vor allem Werbeflächen im Umfeld von Clubs und Musikveranstaltungen. Ergänzt wird der Media-Mix durch kostenfreie Edgar-Cards in Fitnessstudios, Cafés und Bars, geotargetierte und zielgruppenorientierte Online- und Radiowerbung sowie lokale Guerilla-Aktionen. Weitere Kampagnen-Slogans, die mit dem Wortpaar Liebe und Lied spielen, sind: „Hab dich ganz doll Lied“, „Achtung: Liebens-Gefahr“, „Liebe geht durch die Ohren“, „Dann verlieb dich neu“ oder „Der Türsteher zeigt dir keine Liebe?“.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nora Bax, Head of Marketing DACH bei Deezer, erklärt: „Mit der ‘Love Is In The Ear’-Kampagne setzen wir das erste Mal auf städteorientiertes Marketing, um so individueller und persönlicher auf unsere Zielgruppe einzugehen. Ziel ist es, die Bewohner der einzelnen Städte in ihrem Alltag zu erreichen und sie genauso persönlich anzusprechen wie der Deezer Flow.“

Kreativ zeichnet sich die Berliner Agentur Dojo für die Kampagne verantwortlich.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: