Aus Radio NORA wird schon am 02. Mai 2016 RADIO BOB!

Die Radiolandschaft in Schleswig-Holstein steht vor größeren Veränderungen. Nach Informationen der radioWOCHE wird das NordOstseeRAdio, Radio NORA, seinen Sendebetrieb einstellen. Ein Nachfolger steht mit RADIO BOB! schon in den Startlöchern.

Der Medienrat der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) hat in seiner Sitzung am vergangenen Mittwoch grünes Licht für eine Programmkooperation zwischen Radio NORA und RADIO BOB! gegeben. Diese Kooperation sieht die vollständige Einstellung des Sendebetriebs von Radio NORA vor. Eine Weiterführung etwa als Webradio oder über DAB+ ist nicht vorgesehen, wie Radio NORA Geschäftsführer Martin Hülsmann gegenüber der radioWOCHE sagte.

„RADIO BOB! rockt Schleswig-Holstein”, mit diesem Slogan geht der Sender am 02. Mai on air. Frisch und authentisch mit dem bestem Rock‘ n Pop aus vier Jahrzehnten wird RADIO BOB! rockt Schleswig-Holstein künftig das bisherige Format von Radio NORA ersetzen.

Zum Formatwechsel sagte Hülsmann gegenüber der radioWOCHE: „RADIO BOB! rockt Schleswig-Holstein wendet sich an die vielen Fans guter, handgemachter Musik, insbesondere Rock-Musik. Wir bedienen damit ein Bedürfnis vieler Hörer, die solch eine Alternative vermissen. Mit Radio NORA hatten wir in den letzten Jahrzehnten viel Spaß und schöne Erlebnisse, aber nun ist die Zeit, Neues zu beginnen“.

logo_radio_bob_swh

RADIO BOB! sendet bereits in Hessen über UKW und deutschlandweit im Digitalradio. Auf die Frage, ob nun bundesweit ein einheitliches Programm laufen wird, antwortete Hülsmann: „Bei überregionalen Themen und Sendestrecken wird es eine gleichberechtigte Programmkooperation geben“.

Lizenz- und Betreibergesellschaft bleibt weiterhin die NORA NordOstsee RAdio GmbH & Co. Kommanditgesellschaft, Mitarbeiterstellen seien von dem Formatwechsel nicht betroffen, so Hülsmann. Auch unter neuem Namen bleibt der Sender schleswig-holsteinisches Vollprogramm mit dem bisherigen Personalstamm und dem Sitz der Redaktion in Kiel. Regionale Themen, Wetter, Verkehr und Nachrichten werden wie bisher zu hören sein.

„Wir sind überzeugt, dass die Hörer in Schleswig-Holstein begeistert sein werden, wenn sie am 2. Mai einschalten und mitrocken können“, freut sich Martin Hülsmann auf den Sendestart von RADIO BOB! rockt Schleswig-Holstein.

Rechnet man die direkten und verbündeten Anteile an der NORA NordOstsee RAdio GmbH & Co. Kommanditgesellschaft zusammen, gehört die Firma mehrheitlich zur REGIOCAST. Weitere Anteile halten delta radio, Radio Hamburg, radio ffn, Die Neue Welle und Studio Gong.

Auch in Mecklenburg-Vorpommern könnte RADIO BOB! künftig aus den UKW-Radios kommen. Hier hat sich der Sender um zahlreiche UKW-Frequenzen in größeren Städten des Landes beworben. Eine Entscheidung der Medienanstalt hierzu wird für die kommende Woche erwartet.

Das könnte dir auch gefallen...