radioWOCHE-Logo

Antenne Koblenz steigt bei The Radio Group ein

Die “The Radio Group GmbH” aus Kaiserslautern bekommt einen neuen Investor, genau genommen einen alten Investor. Gründer Olaf Hopp will mit seiner Mehrheitsbeteiligung an der “Antenne Koblenz GmbH”, zusammen mit den restlichen Gesellschaftern der “Antenne Koblenz GmbH”, bei der “The Radio Group GmbH” einsteigen. Das bestätigte Radio Group Geschäftsführer Stephan Schwenk gegenüber der radioWOCHE. Nach den Worten Schwenks werde das Unternehmen damit wieder auf solide Füße gestellt.

Die “The Radio Group GmbH” ist Lizenznehmer für die Sender Antenne Bad Kreuznach, Antenne Kaiserslautern, Antenne Landau, Antenne Pfalz, Antenne Pirmasens, Antenne Zweibrücken, CityRadio Trier, EifelRadio, Radio Idar-Oberstein und Radio Wittlich. Die Betriebsgesellschaften vor Ort sind in den meisten Fällen im Besitz von Radio Group Geschäftsführer Stephan Schwenk.

Pikant an der Sache ist allerdings die Beteiligung der “The Radio Group GmbH” an der “Antenne Frankfurt GmbH”, die wiederum knapp 63 Prozent der Stimmrechte an der “Frankfurt Business Radio GmbH & Co. Betriebs KG” (Antenne Frankfurt) hält. Olaf Hopp hatte die “Frankfurt Business Radio GmbH & Co. Betriebs KG” (damals noch ENERGY Rhein/Main) als Geschäftsführer der Radio NRJ GmbH in den Jahren 2012 und 2013 erst an die “The Radio Group GmbH” verkauft. Nun könnte er dort selbst wieder einsteigen.

Dem widerspricht Schwenk allerdings, nach seinen Worten bleibt bei Antenne Frankfurt alles wie es ist. Die Altgesellschafter sollen demnach 1:1 Gesellschafter der “Antenne Frankfurt GmbH” werden und die “The Radio Group GmbH” ersetzen. Damit soll die Gesellschafterstruktur laut Schwenk folgendermaßen aussehen:

Bei der Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) ging ein entsprechender Genehmigungsantrag bisher jedoch noch nicht ein, wie Direktor Joachim Becker gegenüber der radioWOCHE sagte.

Das könnte dir auch gefallen...