radioWOCHE-Logo

Start von Florian Hager als hr-Intendant

Am heutigen 1. März startet Florian Hager als neuer Intendant des Hessischen Rundfunks (hr) und löst damit Manfred Krupp ab, der in den Ruhestand geht. “Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe in einem digitalen Medienhaus, das mit eigenständigen journalistischen Programmangeboten und einer starken regionalen Vernetzung für die Menschen in Hessen eine wichtige Größe ist”, so Florian Hager. “Beides möchte ich stärken. Gerade in Zeiten wie diesen wird deutlich, wie wichtig vertrauenswürdige und unabhängige Informationsquellen sind, um eine Gesellschaft demokratiefähig zu halten.”

Der Hessische Rundfunk stehe mitten in einem wichtigen Veränderungsprozess und habe in den vergangenen Jahren bereits wichtige Weichenstellungen vorgenommen. Diese gelte es nun unter schwierigeren finanziellen Vorzeichen konsequent umzusetzen, betont Florian Hager. “Fortwährend ändert sich, wie Menschen Medien nutzen. Dazu kommt, dass sich auch unsere Gesellschaft ändert und es immer mehr Teil-Öffentlichkeiten gibt. Wir wollen den hr als Programmfamilie erlebbar machen, die Angebote für alle Menschen in Hessen hat.”

Florian Hager wurde im vergangenen Dezember vom hr-Rundfunkrat zum neuen Intendanten gewählt. Er war zuletzt stellvertretender ARD-Programmdirektor und als Channel Manager der ARD Mediathek für deren inhaltliche Weiterentwicklung zuständig. Geboren wurde Florian Hager am 17. April 1976 in Aalen – der 45-Jährige ist damit nach Eberhard Beckmann zweitjüngster Intendant in der hr-Geschichte. Seit über 20 Jahren ist Florian Hager im Rhein-Main-Gebiet zu Hause und familiär in Hessen verankert. Er studierte Medientechnik, Informatik und Multimedia an der Hochschule der Medien in Stuttgart sowie Publizistik und Filmwissenschaft in Paris und Mainz. Er arbeitete als Referent des Arte-Präsidenten sowie des Direktors für Europäische Satellitenprogramme beim ZDF. Hager war im Anschluss Hauptabteilungsleiter Multimedia und stellvertretender Programmdirektor bei Arte in Straßburg. 2015 wurde Hager Gründungsgeschäftsführer von funk, dem Jugendangebot von ARD und ZDF.

Über den hr:
Der Hessische Rundfunk (hr) verbindet seit über 70 Jahren Hessen in seiner Vielfalt. Neben dem Funkhaus in Frankfurt ist die öffentlich-rechtliche Landesrundfunkanstalt mit Studios in Kassel, Fulda, Gießen, Wiesbaden und Darmstadt vertreten und hat zusätzliche Korrespondentenbüros in allen Regionen Hessens. Der hr erreicht werktäglich mit seinen sechs Hörfunkwellen, dem hr-fernsehen und den Internetangeboten (u. a. hessenschau.de) 64 Prozent aller Hessen ab 14 Jahren – dies sind knapp 3,4 Millionen Menschen pro Werktag. Mit seinen rund 1.700 Arbeitnehmern und etwa 940 freien Mitarbeitern ist der hr als Arbeit- und Auftraggeber ein wichtiger Wirtschaftsfaktor.

Das könnte dir auch gefallen...