radioWOCHE-Logo

Reise in die Zukunft: 94,3 rs2 feiert das Ende von Corona

Wie wird es sich wohl anfühlen, wenn Corona eines Tages nicht mehr existiert? 94,3 rs2 wagt ein Experiment: Corona ist vorbei – zumindest für einen Tag. Der Berlin-Brandenburger Radiosender wird am morgigen Donnerstag zur Zeitmaschine und reist mit seinen Hörern ins Jahr 2022, in das Jahr, in dem Corona hoffentlich endgültig Geschichte ist. Mit zahlreichen, futuristischen Aktionen wird das Ende des Virus und eine grandiose, neue Zeit in 2022 gefeiert.

Hintergrund der einmaligen Aktion: die 8-jährige Nayla aus Wilmersdorf hat sich bei 94,3 rs2 gewünscht, dass Corona endlich vorbei ist – und Millionen von Berlinern und Brandenburgern fühlen mit ihr. Das Team rund um die 94,3 rs2-Morningshow mit Gerlinde Jänicke wird diesen Wunsch wahr werden lassen und den Sender einen ganzen Tag lang in die Zukunft katapultieren, als Zeichen der Hoffnung für Kinder, Familien, Alleinstehende, als Zeichen der Vorfreude für uns alle.

Nayla aus Wilmersdorf, Bild: 94,3 rs2

Für einen ganzen Tag bekommen die Hörer einen Vorgeschmack auf das Ende von Corona. Es wird vor allem lustig und verrückt. Nicht nur, dass die WHO im Programm die Corona-Pandemie offiziell für beendet erklärt, zelebriert wird die einzigartige Zeitreise auch mit jeder Menge weiterer, witziger Visionen: der neue Bundeskanzler Markus Söder hat große Pläne für Deutschland, unter anderem die Einführung von fränkischem Bayerisch als Schulfach und Pflicht-Klassenfahrten nach Franken. Berlins neue Bürgermeisterin Franziska Giffey revolutioniert den öffentlichen Nahverkehr – Fahrräder dürfen jetzt auch in den ersten Wagen. Altkanzlerin Angela Merkel ist inzwischen in Rente und produziert einen eigenen Podcast mit den besten Rezepten aus der Uckermark und Sänger Ed Sheeran bringt seinen ersten Song auf Deutsch raus: „Corona-Wampe”. Außerdem startet das Dschungelcamp aus dem Schwarzwald und Fitness-Guru Detlef D! Soost setzt auf den neuen Trend „I make you specky“.

Armin Braun, Bild: 94,3 rs2

 „Uns alle eint ​der Wunsch, dass Corona endlich vorbei ist”, so Armin Braun, Geschäftsführer Content des Medienzentrums Berlins (94,3 rs2, Berliner Rundfunk 91.4, 98.8 KISS FM). „Wir möchten den Berlinern und Brandenburgern wenigstens eine kleine Pandemie-Pause gönnen und ein positives Zeichen der Hoffnung vermitteln. Und besonders wichtig: je weniger es zu lachen gibt, desto mehr sollte man’s tun!”

Für die gewaltige Show haben sich zahlreiche Prominente, Moderatoren und Hörer zusammengetan und sich in das Jahr 2022 gebeamt. Comedians, Musiker, Schauspieler und viele andere Stars und Sternchen berichten im Programm wie ihr Jahr aussehen wird und was aus ihnen geworden ist, wenn die Corona-Pandemie vorbei ist – natürlich immer mit einem Augenzwinkern und viel Humor.

Mehr über die Aktion und „zukünftige Eindrücke” aus dem Jahr 2022 gibt es ab morgen im Programm oder unter www.rs2.de

Das könnte dir auch gefallen...