radioWOCHE-Logo

Radioplayer startet in drei weiteren Ländern

Auch in Frankreich, Schweden und den Niederlanden wird es künftig Radioplayer-Ableger geben. Den Anfang machen die Niederlande, vertreten sind dort die öffentlich-rechtlichen Stationen der NPO und die landesweit verfügbaren kommerziellen Stationen.

Radioplayer Schweden wird 2021 folgen, hinter dem Projekt stehen das öffentlich-rechtliche Sveriges Radio sowie die führenden Privatradiogruppen Bauer und Nent. In Frankreich ist der Start für das kommende Frühjahr geplant. Getragen wird der französische Radioplayer von einem Konsortium, das aus dem öffentlich-rechtlichen Radio France, den Privatgruppen M6/RTL, Lagardère, NRJ und NextRadioTV sowie dem Regionalradioverband Les Indés Radio besteht.

Mit den drei neuen Lizenznehmern wächst die europäische Radioplayer-Familie auf 14 Länder an.

Das könnte dir auch gefallen...