radioWOCHE-Logo

Quantyoo gewinnt ENERGY als neuen Kunden

Das Münchener Big-Data-Unternehmen Quantyoo erweitert sein Kundenportfolio um die ENERGY Gruppe in Deutschland. Zukünftig setzt das Radiounternehmen mit Standorten in Berlin, Hamburg, München, Nürnberg und Stuttgart auf die Technologie von Quantyoo.

„Wir freuen uns sehr über die Entscheidung von ENERGY, unsere All-in-one-Lösung zu nutzen“, sagt Quantyoo-Geschäftsführer Matthias Ross. „Es ist eine starke Marke mit sehr aktiven NutzerInnen in fünf wichtigen Ballungsräumen und einem vielfältigen Digitalangebot. Hier entstehen eine Vielzahl von neuen Datenpunkten, die wir für Programmoptimierung und Vermarktung aufbereiten und zur Verfügung stellen werden.“ In Zukunft werden überall, wo ENERGY Nutzerdaten erhebt, die Technologie und Produkte von Quantyoo und seinen Partnern eingesetzt. Damit erhält ENERGY auch den Zugang zu den Plattformen für Consent Management (Usercentrics), Data Management (The ADEX) und auch zur KI-Technologie von Musimap, mit deren Hilfe Quantyoo aus Musikbewertungen Persönlichkeitseigenschaften erstellt.

„Das Bedürfnis unserer Nutzer nach umfänglichem Datenschutz und einer rechtskonformen Datenverarbeitung ist groß und dies nehmen wir sehr ernst. Das Know-how und die Qualitätsstandards von Quantyoo haben uns überzeugt“, begründet Olaf Hopp, ENERGY Deutschland Geschäftsführer, die Entscheidung. „Zudem lässt sich die technische Infrastruktur nahtlos in unsere Arbeitsabläufe und Prozesse integrieren. Dies ist ein weiterer wichtiger Baustein unserer Digitalisierungs-Strategie, der zu noch besser zugeschnittenen Angeboten für Kunden und Nutzer führen wird. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.“ In einem ersten Schritt würden nun die Webseiten der ENERGY-Sender mit den Schnittstellen von Quantyoo verbunden, App und Skill sollen folgen.

Das könnte dir auch gefallen...