radioWOCHE-Logo

pd next und Münchner Kirchenradio erhalten Innovationsförderung vom Media Lab Bayern

Das Media Lab Bayern fördert im Rahmen des Pilotprojekts „Media Company Fellowship“ zwei bayerische Medienunternehmen. Ausgewählt wurden pd next, das bei der Augsburger Mediengruppe Pressedruck innerhalb der Redaktionen neue Medienangebote entwickelt, und der katholische St. Michaelsbund mit seinem Münchner Kirchenradio. Die Auserkorenen erhalten jeweils eine Förderung im Wert von 70.000 Euro. Je eine Führungskraft aus den beiden Häusern entwickelt ab Mitte Mai im Executive Program der Craig Newmark Graduate School of Journalism der City University New York (CUNY) eine Innovationsstrategie für ihr Medienunternehmen. Die Mitglieder ihres Teams werkeln ab Juni im Media Lab Bayern an der “Schaffung einer innovationsfreundlichen Kultur, der Implementierung passender Prozesse und neuen Produktideen.” Das Förderprogramm ist auf neun Monate ausgelegt.

Christian Moser, Chief Content Manager beim St. Michaelsbund, Bild: Media Lab Bayern/St. Michaelsbund
Lina Timm, Geschäftsführerin Medien.Bayern GmbH und Media Lab Bayern, Bild: Media Lab Bayern

Bewerben konnten sich alle Unternehmen, die in Bayern lokale Nachrichten verbreiten. Aus den Einsendungen kürte dann eine unabhängige Jury, bestehend aus Julia Bönisch (Geschäftsleitung Stiftung Warentest), Peter Turi (Gründer und Verleger Turi2), Lina Timm (Geschäftsführerin Media Lab Bayern), Tobias Krüger (Division Manager Otto Group), Anita Zielina (Director Strategic Initiatives City University of New York) und Prof. Dr. Christian Zabel (Technische Hochschule Köln), die Sieger.

Die 28-köpfige Redaktion des St. Michaelsbund hat ihren Sitz in München. Dort entstehen das eigene Digitalradioprogramm und die Zulieferungen für bayerische Privatradios. „Die Förderung durch das Media Company Fellowship bedeutet für uns den nächsten Schritt in der Weiterentwicklung unseres Medienhauses. Dadurch erhoffen wir uns, noch besser mediale Trends zu erkennen und für uns umsetzen zu können. Wir wollen versuchen ein neues, digitales Produkt zum Laufen zu bekommen. Gerade unsere Fokussierung auf kirchliche Themen kann da eine Chance, wie auch eine besondere Herausforderung sein“, sagt Christian Moser, Chief Content Manager beim St. Michaelsbund.

Daniel Kempf, Geschäftsführer pd digital, Bild: Media Lab Bayern/pd digital

pd next wird am Media Company Fellowship mit insgesamt vier Mitarbeitenden teilnehmen. Daniel Kempf, Geschäftsführer bei pd digital, zu dem der Bereich pd next gehört: „Mit dem Programm wollen wir bei pd next unsere Innovations- und Produktentwicklungsprozesse weiter ausbauen und mit interdisziplinären Teams an ganz konkreten Innovationsprojekten für den Bereich Audio und Video arbeiten. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit dem Medien Lab Bayern, für uns ein ganz wichtiger Baustein für die weitere Transformation der bayerischen Medienlandschaft.“

Das könnte dir auch gefallen...