radioWOCHE-Logo

Superfly erhält UKW-Frequenz in Bad Vöslau – Neuausschreibung in St. Pölten

Der Wiener Radiosender Superfly hat die UKW-Frequenz 95,5 MHz in Bad Vöslau erhalten. In der südlich von Wien gelegenen Stadt sendete jahrelang Radio Sol auf Basis von Ausbildungsradiolizenzen. Der sozialökologische Sender musste allerdings Ende März seinen Sendebetrieb aufgeben. Die Wiener Superfly-Lizenz wird nun zu „Wien 98,3 MHZ und Teile des Industrieviertels” erweitert. Die parallel ausgeschriebene 105,1 MHz in Vösendorf/Mödling, die früher ebenfalls für Radio Sol im Einsatz war, wurde hingegen nicht Superfly zugeordnet, da dort laut Gutachten die Wiener Superfly-Frequenz 98,3 MHz bestens zu empfangen ist.
Nochmal neu ausgeschrieben wurde unterdessen die UKW-Frequenz 93,2 MHz in St. Pölten. Superfly hatte die ursprüngliche Ausschreibung von 2015 gewonnen, gegen die Entscheidung der Medienanstalt legten allerdings Mitbewerber Einspruch ein.

Frequenzzuweisungen in Oberösterreich
Das Freie Radio Salzkammergut bekommt in Jainzen bei Bad Ischl (94,0 MHz) eine neue Füllfrequenz; das Freie Radio B138 durfte seine UKW-Frequenz 107,9 MHz von Molln nach Leonstein verlagern.

Yvonne Malak: Die Morgenshow

Das könnte dir auch gefallen...