radioWOCHE-Logo

Schwedischer Rundfunk stellt Musikchannels ein

Der Schwedische Rundfunk stellt zum 30. Juni seine Musikchannels P2 Klassiskt (Klassik), P2 Världen (Weltmusik) und P3 Star (Hits und neue Musik) ein. Auch wird es zur Weihnachtszeit keine speziellen Eventradios mehr geben. Dies kündigte Sveriges Radio Anfang Mai in seinem Blog an. Als Grund führt die Sendeanstalt das veränderte Musikkonsumverhalten an. Der Bedarf nach besonderen Spartenkanälen habe gegenüber den 2000ern, als die Musikchannels gestartet wurden, nachgelassen. Man wolle aber die Musikfarben in den Hauptprogrammen weiter abbilden. So sollen die Wellen P2 und P4 beispielsweise in der Adventszeit künftig mehr Weihnachtsmusik in ihr reguläres Programm integrieren.

Bei P2 Klassiskt kommt ein weiterer Faktor hinzu. Über das landesweite UKW-Netz der Kulturwelle P2 werden zeitweise Programme für Minderheiten wie die Schwedenfinnen ausgestrahlt. In Stockholm finden diese allerdings schon länger auf einer separaten UKW-Frequenz Platz. Deshalb können die Hauptstädter mit P2 Musik eine um zusätzliche Musikstrecken erweitere Version des 2. Programms hören, die via App und online in ganz Schweden verfügbar ist.

P2 Klassiskt und P3 Star sind aktuell noch parallel zur Verbreitung im Netz in den Großstädten via DAB zu hören.

Das könnte dir auch gefallen...