Radiohören – eine Konstante im Alltag: Nahezu acht von zehn Personen hören täglich Radio

Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (agma) veröffentlicht am 19. Juli die ma 2016 Radio II mit den
Reichweiten von 102 Hörfunksendern und 102 Vermarktungskombinationen.

Heute werden vorab die Eckdaten der Radionutzung in Deutschland veröffentlicht. Erste Ergebnisse: – Die Zahl der täglichen Radiohörer ist erneut angestiegen: 78,7 Prozent der Bevölkerung bzw. 57.004 Millionen Personen hören täglich Radio. Das sind 865.000 Hörer mehr als bei der letzten Berichterstattung.
– Die Hörerbindung ist mit über vier Stunden täglicher Verweildauer (242 Minuten) anhaltend stabil.
– Die gestiegene Radionutzung ist in allen Altersgruppen zu verzeichnen, insbesondere auch bei den 10- bis 29-Jährigen.

Die sich in den Eckdaten zeigende positive Tendenz einer insgesamt sehr stabilen Radionutzung, kommentiert Dieter K. Müller, Vorstand Radio der agma: „Während die einzelnen
Sender-Reichweiten im täglichen Wettbewerb um die Hörer untereinander bekanntermaßen von ma zu ma variieren, belegen die vorliegenden Daten abermals, wie beliebt und erfolgreich das Medium Radio beim Publikum ist. Trotz zunehmender Digitalisierung hat Radio extrem treue Nutzer – auch bei den jungen Zielgruppen.“

Die detaillierten Ergebnisse der ma 2016 Radio II – die Reichweiten der einzelnen Sender und Vermarktungskombinationen – werden am 19. Juli ab 9.00 Uhr zur Verfügung
gestellt.

Die ma 2016 Radio II dokumentiert auf Basis von 69.585 Interviews die Reichweiten der Radiosender sowie der Vermarktungskombinationen für die deutschsprachige Bevölkerung ab 10 Jahren. Die ma Radio ermittelt die Radionutzung für alle Sender und alle Verbreitungswege (UKW, DAB+, Internet) gleichermaßen.

Das könnte dir auch gefallen...