radioWOCHE-Logo

Italien: Sportradio verlässt UKW – BBC World Service über DAB+ gestartet

Der Anfang 2018 gestartete Sportsender RMC Sport wird im Juni nach nur anderthalb Jahren sein landesweites UKW-Netz in Italien aufgeben und sich auf die Verbreitung via Internet, App und Smart Speaker konzentrieren. Seit kurzem firmiert der Sender deshalb auch wieder als TMW Radio, die Abkürzung steht für TuttoMercatoWeb.com. Aus diesem Fußballportal des Anbieters Triboo war 2018 in Kooperation mit Alberto Hazans RMC-Gruppe das Sportradio entstanden, nun zieht sich Hazan zurück und Triboo übernimmt das Management des Webradios, das berichtet “FM World”.

Etliche bisher von MC Sport, wie der Sender zwischenzeitlich hieß, bespielte UKW-Frequenzen in Nord- und Mittelitalien gehen an MC2. An vielen Orten ist es eine Rückkehr für das Lounge-Format, musste man diese Frequenzen doch Anfang 2018 an das neue Schwesterprogramm abgeben und blieb nur noch in einigen Urlaubsregionen (Monte Carlo, Portofino, Ponza, Cortina, Sestrière) auf UKW präsent. MC2 ist seit vergangener Woche somit wieder in Großstädten wie Mailand, Turin, Venedig, Bologna, Genua oder Cagliari auf UKW zu hören, insgesamt umfasst das Netz 13 Frequenzen. Der Sender gehört dem Radiounternehmer Alberto Hazan. Dieser hat seine RMC-Gruppe mittlerweile in Gänze an Mediaset verkauft, behielt aber RMC2 und eine Beteiligung an RMC Sport. In der Folge strichen beide Programme – um sich von Mediasets RMC-Senderfamilie abzugrenzen – das R aus ihrem Namen und wurden zu MC2 und MC Sport.

Veränderungen gibt es auch im italienweiten DAB+ Mux von Eurodab. Dort ist seit Kurzem der BBC World Service zu empfangen, er hat RTL 102.5 Groove ersetzt.

Das könnte dir auch gefallen...