radioWOCHE-Logo

detektor.fm startet Literatur-Podcast

Zur Leipziger Buchmesse startet detektor.fm einen neuen Literatur-Podcast mit dem Titel „Seite 37“. Jede Folge ist auch direkt auf den Audio-Plattformen Apple Podcasts, Deezer und Spotify verfügbar.

“Hier gibt es Hintergrundgeschichten, Hausbesuche, Mitmach-Aktionen – und viele gute Bücher. Zu Wort kommen Autoren, Buchhändler, Verleger, Marketing-Menschen und natürlich auch Leser”, beschreibt detektor.fm das Konzept.

Moderiert wird der monatliche Podcast für Literaturfans von Autorin und Poetry-Slammerin Franziska Wilhelm und dem Literatur-Profi Claudius Nießen. Die Kultur-Journalisten Thibaud Schremser und Thilo Körting betreuen die inhaltliche Umsetzung als Redakteure und Reporter.

In der ersten Ausgabe fangen wir ganz am Anfang an: Beim „Titel“. Wie entsteht ein Buch-Titel? Was macht einen guten Titel aus? Und welche Rolle spielen Autoren bei der Titel-Findung?

Auf der Suche nach Antworten hat Thibaud Schremser den Schriftsteller und Musiker Jan Böttcher zu Hause besucht und ihn gefragt, wie der Titel seines neuen Romans „Das Kaff“ entstanden ist: „Kaff ist eigentlich eine Haltung. Ich fand es schön, einen Titel zu finden, der die Haltung des Ich-Erzählers spiegelt.“

Außerdem spricht der legendäre Werbetexter Manfred Gotta über die Entwicklung von Titeln. Er verrät, dass ausgerechnet er als Namensspezialist jahrelang keinen Titel für sein Buch gefunden hat.

(Beschreibung der ersten Folge, detektor.fm)

 

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: