radioWOCHE-Logo

Tschechien: Media Bohemia hat eigenes Radioprogramm für ukrainische Flüchtlinge gestartet

Am vergangenen Dienstag (22.03.2022) ist das von der Mediengruppe Media Bohemia veranstaltete Rádia Ukrajina gestartet. Das Radioprogramm sendet auf Ukrainisch für ukrainische Flüchtlinge in Tschechien und wurde in Rekordzeit in 3 Wochen aufgebaut.

Foto: Rádia Ukrajina
Foto: Rádia Ukrajina

Chefin des Senders ist die Journalistin Natalia Churiková, die bereits langjährige Erfahrung in der ukrainischen Nachrichtenredaktion von Radio Free Europe sammeln konnte.

„Ich schätze die Arbeit meiner Kollegen sehr, die es geschafft haben, in einem Team von ca. 15 Leuten in unglaublichen 3 Wochen ein vollwertiges Radioprogramm aufzubauen”, sagte der Mitinhaber der Mediengruppe Media Bohemia, Daniel Sedláček zum Sendestart.

Foto: Rádia Ukrajina
Foto: Rádia Ukrajina

Rádio Ukrajina ist ein vollwertiger Sender, der seine eigenen Autoreninhalte erstellt. Es wird auf Ukrainisch gesendet und die Zuhörer werden mit aktuellen Nachrichten aus der Ukraine und mit Informationen die für ihren Aufenthalt in der Tschechischen Republik unerlässlich sind versorgt. Damit sollen sich die ukrainischen Flüchtlinge schneller in den hiesigen Alltag integrieren können.

Musikalisch wird sich das Radioprogramm an der Playlist der Sendergruppe Hitrádia orientieren. Lediglich die tschechischen und slowakischen Lieder werden durch ukrainische Musik ersetzt.

Rádio Ukrajina sendet zunächst auf der Website www.radioukrajina.cz und in der Anwendung RADIA.CZ (kann kostenlos im App Store oder bei Google Play heruntergeladen werden).

Das könnte dir auch gefallen...