radioWOCHE-Logo

“Saal 101”: ARD-Kulturwellen senden Dokumentarhörspiel über den NSU-Prozess

Die ARD-Kultur- und Informationsradios und Deutschlandfunk haben den größten Rechtsterrorismusprozess der deutschen Geschichte als Dokumentarhörspiel aufbereitet. Die 12-stündige Produktion “Saal 101” wird am 19. Februar 2021 zeitgleich in den Kultur- und Informationsradios der ARD und im Deutschlandfunk ausgestrahlt – und parallel auch in der ARD-Audiothek veröffentlicht.

Das Dokumentarhörspiel unter Federführung des BR beruht auf einer Sammlung von Prozess-Protokollen der Gerichtsreporter*innen von ARD und Deutschlandfunk. Diese mehr als 6.000 Seiten umfassenden Protokolle sind ein einzigartiges Stück Zeitgeschichte: Es existiert kein Prozess-Mitschnitt in Ton oder Bild, die Berichterstatter*innen protokollierten die mündliche Verhandlung an jedem der 438 Prozesstage.

Jede der 24 Folgen von knapp 30 Minuten Länge widmet sich einem Themenkomplex aus der Beweisaufnahme. Dabei folgt “Saal 101” nicht der Chronologie des Prozesses. Vielmehr bringt es Zeugenaussagen zusammen, die tatsächlich vielleicht weit auseinanderlagen, jedoch dieselbe Fragestellung behandeln. Das Hörspiel zoomt in die Mitschriften und über diese in den Gerichtssaal hinein.

Präsentiert werden der Podcast sowie die Radioausstrahlung von dem Musiker, Moderator, DJ und Autor David Mayonga. Mayonga wurde 2019 mit dem Deutschen Radiopreis in der Kategorie “Bester Newcomer” ausgezeichnet. und veröffentlichte das Buch “Ein N**** darf nicht neben mir sitzen”.

David Mayonga, Bild: BR/Philipp Kimmelzwinger

Dr. Reinhard Scolik, BR-Programmdirektor Kultur und ARD-Koordinator für Wissen und Kultur: “Unser Dokumentarhörspiel zum NSU-Prozess ergänzt auf einzigartige Weise die gesellschaftliche Aufarbeitung. Es erläutert unaufdringlich die Hintergründe und lässt den Prozess nacherleben. Je länger man es hört, desto mehr zieht es einen in den Bann, auch dank der großartigen Sprecherinnen und Sprecher wie nicht zuletzt Martina Gedeck, Bibiana Beglau und Thomas Schmauser. Dass alle Kultur- und Informationsradios der ARD zusammen mit der Ausstrahlung beginnen, macht das Hörspiel auch zu einem medialen Ereignis.

Sendetermine, Podcast und ergänzendes Angebot

In den Kultur- und Informationsradios Bayern 2, hr2-kultur, MDR KULTUR – Das Radio, NDR Kultur, rbbKultur, SR 2 KulturRadio, SWR2,WDR 5 und Deutschlandfunk:

  • Freitag, 19. Februar 2021, 20.05 Uhr bis 2.00 Uhr (Teile 1-12)
  • Samstag, 20. Februar 2021, 20.05 Uhr bis 2.00 Uhr (Teile 13-24)

Bremen Zwei:

  • Freitag, 19. Februar 2021, 20.05 Uhr bis 23.00 Uhr. Danach in weiteren Blöcken

Alle Teile ab 19. Februar in der ARD Audiothek, bei BR Podcast und auf allen gängigen Podcast-Plattformen.

Flankierend erscheint zeitgleich der Podcast “Rechter Terror in Deutschland”. Die Reihe geht der Spur der Anschläge von Rechtsextremen in Deutschland nach – vom Oktoberfest-Attentat über die Morde des NSU bis zum Anschlag von Halle. In fünf Teilen schildern Überlebende, was ihnen widerfahren ist und Experten zeigen Kontinuitäten und Brüche in den rechtsextremen Strukturen in Deutschland auf. Eine Produktion der BR-Redaktion Hörspiel/Dokumentation/Medienkunst.

Das könnte dir auch gefallen...