radioWOCHE-Logo

Radio Paradiso NRW über DAB+ gestartet

Seit gestern ist Radio Paradiso NRW in Nordrhein-Westfalen im landesweiten Privatradio-Mux auf Kanal 9D zu hören. Der Senderclaim des christlichen Radioprogramms lautet in Anlehnung an den Claim des Berliner Mutterprogramms “Die besten Hits mit der meisten Abwechslung für Nordrhein-Westfalen”. Das Programm mixt softe Popmusik von den 80ern bis heute, ergänzt um einige Klassiker und aktuell Weihnachtsmusik, mit Wortbeiträgen, nicht nur zu christlichen Themen. Radio Paradiso NRW ist neben der DAB+-Verbreitung auch als Webstream verfügbar.

Morgens ist bei Radio Paradiso NRW parallel wie in Berlin Jonas Wolbert zu hören, der aber dezidiert die Hörerinnen und Hörer in NRW adressiert. Im NRW-Programm laufen zudem in der Rubrik “Mein NRW” regionale Wortbeiträge. Zur halben Stunde steht “NRW Kompakt” mit Nachrichten aus NRW auf dem Programm. Die Musikplaylist entsprach am heutigen Morgen der des Berliner Programms, allerdings teilweise zeitversetzt.

Radio Paradiso 98.2 sendet bereits seit 1997 in Berlin auf der UKW-Frequenz 98,2 MHz. Hinter dem Sender stehen u.a. evangelische und freikirchliche Gesellschafter wie zum Beispiel die Immanuel Albertinen Diakonie und die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Radio Paradiso FFO sendet seit 2006/07 auf drei UKW-Frequenzen in Ost-Brandenburg. In Mecklenburg-Vorpommern ist mit Radio Paradiso Nord seit 2015 zudem eine regionalisierte Version für Norddeutschland auf UKW-Frequenzen in Rostock, Schwerin und Stralsund zu hören.

Betreiber der NRW-Version von Radio Paradiso ist die Radio Paradiso NRW gGmbH. Dahinter stehen die Radio Paradiso GmbH & Co KG aus Berlin, die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, die in Teilen von Bielefeld mit dem Radioprogramm Antenne Bethel aktiv sind, und der Evangelische Presseverband für Westfalen und Lippe e.V. aus Bielefeld.

Das könnte dir auch gefallen...