radioWOCHE-Logo

Österreich: Volksmusiksender in Graz auf UKW geplant

Die österreichische Medienanstalt KommAustria hat ein zuvor ausgeschriebenes UKW-Frequenzpaket in Graz (90,3 MHz/105,0 MHz) an die Radio Event GmbH vergeben. Gegen den Bescheid wurde laut KommAustria allerdings eine Beschwerde beim österreichischen Bundesverwaltungsgericht erhoben.

Die Radio Event GmbH plant dem besagten Bescheid zufolge unter dem Arbeitstitel „VM1 Graz“ ein Musikformat, das auf “volkstümliche Musik, Volksmusik und volkstümlichen Schlager” setzt. Auch “Blasmusik sowie echte Volksmusik” sollen ihren Platz im Programm finden. Rund 30 Prozent des Programms sollen – wie dem Bescheid zu entnehmen ist – “durch Programmübernahmen sowie einen Programmaustausch mit Radioveranstaltern ähnlicher Formate” gefüllt werden.

Die Radio Event GmbH hatte im Mai 2020 die UKW-Frequenz 104,6 MHz in Wien zugeteilt bekommen, auch auf dieser Frequenz soll ein Volksmusiksender starten. Die Zulassung in der österreichischen Bundeshauptstadt ist allerdings noch nicht rechtskräftig. Hinter der Radio Event GmbH steht – wie aus dem Bescheid hervorgeht – mehrheitlich die Senderbetriebs- und Standortbereitstellungs GmbH, die wiederum 80 Prozent der Gesellschaftsanteile an T-ROCK in Innsbruck hält. Die Radio Event GmbH ihrerseits hält 20 Prozent der Gesellschaftsanteile an der U1 Tirol Medien GmbH.

Das könnte dir auch gefallen...