radioWOCHE-Logo

Meer Radio vergrößert sein Sendegebiet und nimmt neue UKW-Frequenz in Betrieb

Meer Radio baut seine technische Reichweite noch vor Ostern deutlich aus. Mit einem neuen Senderstandort und einer neuen UKW-Frequenz kann man künftig eine halbe Million Hörer rund um das Steinhuder Meer erreichen. “Aktuell liegen wir in den letzten Zügen unserer Vorbereitungen”, heißt es vom Sender.

Dazu soll die angestammte UKW-Frequenz 88,0 MHz vom hauseigenen Sendemast auf einen neuen Sendestandort wechseln. Nach Informationen der radioWOCHE soll sich der neue Sendestandort auf der Kali-Abraumhalde Bokeloh bei Wunstorf befinden. Aus einem Sendecontainer soll die 88,0 MHz von hier aus künftig mit 200 Watt abgestrahlt werden.

Die alte Sendeantenne direkt am Studio wird auch weiterhin genutzt. Hier wird künftig die neue UKW-Frequenz 95,4 MHz mit einer Sendeleistung von 250 Watt abgestrahlt, die die Versorgung nord-östlich des Studio in Neustadt sicher stellt.

Studio von Meer Radio

Meer Radio ist seit dem 01. November 2017 in der Steinhuder Meer Region zu empfangen. Außerdem kann der Sender auch über das Internet unter www.meerradio.de gehört werden.

Foto vom Sendestart am 01.11.2017 im Neustädter Studio – Foto: Oliver Seitz

Medienanstalt weist UKW-Frequenz zu
Die Versammlung der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM) hatte im schriftlichen Umlaufverfahren im Mai 2020 die Zuweisung einer UKW-Übertragungskapazität zur möglichst flächendenkenden Versorgung eines Gebietes im Bereich Steinhuder Meer an die Meer Radio GmbH für zehn Jahre bis 31. Mai 2030 erteilt.

Das könnte dir auch gefallen...