radioWOCHE-Logo

Katrin Vernau ist Übergangsintendantin des rbb

Der Rundfunkrat des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) hat heute (07.09.22) Dr. Katrin Vernau (49) im zweiten Wahlgang mit großer Mehrheit zur Interimsintendantin gewählt. Die studierte Ökonomin promovierte in Potsdam, war Kanzlerin der Universitäten Hamburg und Ulm und in der Unternehmensberatung Roland Berger tätig. Seit 2015 ist sie Verwaltungsdirektorin im WDR.

Katrin Vernau sagte im Anschluss an ihre Wahl: “Ich freue mich über das Vertrauen und auf die vor mir liegende Herausforderung. Nun gilt es den rbb gemeinsam mit den Mitarbeitenden wieder in ruhiges Fahrwasser zu bringen und ihn zu einer starken Landesrundfunkanstalt für Brandenburg und Berlin zu machen. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist ein wichtiger Baustein der Demokratie. Wir müssen ihn schützen und weiterentwickeln!” Dorette König, amtierende Vorsitzende des Verwaltungsrats, würdigte die neue Intendantin als “exzellente Managerin, die über vielfältige und umfangreiche berufliche Erfahrungen verfügt und verschiedene Restrukturierungsaufgaben erfolgreich gemeistert hat. Ich bin davon überzeugt, dass Frau Dr. Vernau durch Ihre Kenntnis der ARD schnell für den rbb wirksam werden kann.”

Im Vorfeld der Wahl befasste sich eine Findungskommission, bestehend aus dem Vorsitzenden des Rundfunkrates, der Vorsitzenden des Verwaltungsrates, der Personalratsvorsitzenden und der Sprecherin der Freienvertretung, mit der Suche nach einer geeigneten Kandidatin bzw. einem geeigneten Kandidaten. Die Kommission einigte sich einvernehmlich auf Katrin Vernau.

“Im Findungsprozess mussten alle über ihren Schatten springen”, sagte Dieter Pienkny, amtierender Rundfunkratsvorsitzender. “Im Vordergrund der Findungskommission stand aber der Wunsch, die beste Lösung für den rbb in der Übergangsphase zu finden.”

“Für die derzeit anstehenden drängenden Aufgaben halten wir Frau Dr. Vernau für eine gute Lösung und tragen die Entscheidung mit”, erklärte Sabine Jauer, Personalratsvorsitzende des rbb. Es gehe in der jetzigen Krise vor allem um Managementaufgaben, weniger um Programmaufgaben. “Als Wirtschaftsmanagerin und Verwaltungsexpertin aus der ARD verbinden wir mit Frau Dr. Vernau die Hoffnung, im konstruktiven Austausch mit der Belegschaft die schwere Vertrauenskrise zu bewältigen”, so Jauer weiter.

Die Wahl eines Intendanten bzw. einer Intendantin ist im rbb-Staatsvertrag geregelt. Danach muss die Position ausgeschrieben werden, eine Amtszeit dauert fünf Jahre. Nur vor dem Hintergrund der besonderen Situation des rbb war die Wahl einer Übergangsintendantin möglich. Die Amtsdauer der Interimsintendantin/des Interimsintendanten erstreckt sich auf die Zeit bis zur Wahl einer neuen Intendantin/eines Intendanten nach einem geordneten Verfahren gemäß den Regularien des rbb-Staatsvertrags. Dieses Verfahren sollte nicht länger als ein Jahr dauern. Insofern stand für die Wahl von Dr. Katrin Vernau nur ein kleines Zeitfenster zur Verfügung.

Das könnte dir auch gefallen...