radioWOCHE-Logo

Groß, größer, mega: FFH-Public Viewing an Europas größter Leinwand in der Commerzbank-Arena

Mehr als 400 Quadratmeter Leinwand in hochqualitativer LED-Qualität erwarten die Fußball-Fans in der Commerzbank-Arena beim FFH-Public Viewing. Alle Deutschland-Spiele werden hier gezeigt: Bei einer Bildschirmdiagonalen von ganzen 31 Metern erleben die Fans jeden Pass und jeden Torschuss von der deutschen Elf in Übergröße auf der Leinwand.

Satte 40 Tonnen Stahl, 25.000 Liter Wasser als Ballast und 25 Tonnen LEDElemente machen die Megaleinwand zum Schwergewicht. Auch die weiteren Fakten beeindrucken: Ganze 336 LED-Module sind in der Leinwand verbaut, jedes einzelne größer als ein handelsübliches Fernsehgerät. Zusammen gebaut erreichen sie mit den Maßen 27 x 15,5 Meter ungefähr die Größe eines Basketballfelds. Für perfekten WM-Genuss sorgt die hohe Full-HD-Auflösung, die gestochen scharfe Bilder garantiert.

Mit diesen Daten wird die Leinwand selbst zum Star beim FFH-Public Viewing in der Commerzbank-Arena. Und auch Charly, das Stadion-Maskottchen der Commerzbank-Arena, freut sich tierisch: „Wir haben den größten Fernseher Deutschlands in unserem ,Wohnzimmer‘ und laden alle Fußball-Fans herzlich ein, mit uns gemeinsam hier die Spiele unserer Elf anzuschauen.“

Am 16. Juni wird auf der Megaleinwand das erste Deutschland-Spiel ausgestrahlt. Das deutsche Team tritt an diesem Tag um 18 Uhr (Einlass: 16 Uhr) gegen Portugal an. Vor Anstoß und in der Halbzeit geht es auch auf der 28 x 10 Meter großen Bühne vor der Megaleinwand rund: Olaf Henning („Cowboy und Indianer“), Mr. Santos mit seinem WM-Hit „Das dicke, dicke Ding“ und FFH-Moderator Daniel Fischer werden den Fans in der Commerzbank-Arena kräftig einheizen.

Informationen und Tickets
Tickets für das Public Viewing sind im Vorverkauf für 8 Euro (Sitz- und Stehplätze, freie Platzwahl) erhältlich und enthalten die kostenlose An- und Abreise mit Bus und Bahn im gesamten RMV-Gebiet. Je nach Verfügbarkeit werden an den Tageskassen noch Eintrittskarten für 10 Euro angeboten. Aktuelle Informationen zum Public Viewing gibt es unter www.stadionsommer.de.

Das könnte dir auch gefallen...