radioWOCHE-Logo

FluxFM erinnert an Opfer von Hanau

Morgen, am 19. Februar 2021, jährt sich der rassistisch motivierte Anschlag in Hanau zum ersten Mal. FluxFM wird aus diesem Grund am morgigen Freitag um 17.30 Uhr sein reguläres Programm (Berlin 100,6 MHz, Hamburg 104,0 MHz) unterbrechen, um der Opfer zu gedenken und auf diesem Weg Solidarität mit den Angehörigen zu bekunden. Die Namen der Opfer des Anschlags werden on air verlesen, daran schließt sich ein Glockengeläut an.

Das gesamte Team von FluxFM möchte damit seine Trauer und sein Bestürzen über das Attentat ausdrücken. Wir möchten damit ein Zeichen setzen: gegen Diskriminierung, gegen Rassismus, gegen Rechtsextremismus, und für eine Gesellschaft die hinschaut und aufklärt, wenn Unrecht geschieht. Wir würden uns freuen, wenn andere Sender sich anschließen, so dass wir alle gemeinsam ein Zeichen setzen. Wir trauern um: Ferhat Unvar, Gökhan Gültekin, Hamza Kurtović, Said Nesar Hashemi, Mercedes Kierpacz, Sedat Gürbüz, Kaloyan Velkov, Vili Viorel Păun und Fatih Saraçoğlu“, sagt Mona Rübsamen, Geschäftsführerin und Programdirektorin von FluxFM.

Das könnte dir auch gefallen...