radioWOCHE-Logo

Es wird persönlich: Neue App für Radio Hamburg

Wer in eine neue Wohnung zieht, richtet sie nach seinem Geschmack ein. Wer ein neues Auto kauft, stellt es sich nach seinen Vorstellungen zusammen: Motorisierung, Farbe, Extras. Es ist heutzutage normal, dass wir Dinge, die uns umgeben, unseren Bedürfnissen anpassen können. Die Digitalagentur Spoiled Milk macht dies nun auch für Apps möglich. Für den Kunden Radio Hamburg, den reichweitenstärksten Sender der Hansestadt, haben die App-Experten von Spoiled Milk ein neues Radio-App-Konzept entwickelt. Es erlaubt dem Nutzer, die kostenlose Radio-App nach eigenen Wünschen zu gestalten. „Per Fingerwisch“ kann er seine eigene Radio-App zusammenbauen – auf dem Smartphone und Tablet.

„Apps waren lang genug starr und statisch“
„Wer Apps entwickelt, weiß, dass man sie nicht hundertprozentig auf alle Nutzer zuschneiden kann. In der Regel konzipiert man sie so, dass der Durchschnittsnutzer damit gut zurecht kommt. Mit Radio Hamburg wollten wir einen Schritt weitergehen. Der User sollte eine iOS- und Android-App erhalten, die er selbst verändern und gestalten kann. Wir haben die App nach dem „Kachel-Prinzip“ aufgebaut. Mit einem Klick kann man die News-, Musik-, Webcam-Kachel und acht weitere Themen-Feeds an seine persönlich favorisierte Stelle ziehen. So hat man seine Lieblingsthemen auf einen Blick – ohne, dass sie einem vorgegeben werden. Wir sind sehr froh, dass Radio Hamburg sich hier innovationsfreudig zeigt und mit uns den Weg der personalisierten App geht. Der Sender bietet bereits jetzt ein App-Konzept an, das einem in Zukunft häufiger begegnen wird. Apps waren lang genug starr und statisch. Die Reise geht eindeutig in Richtung personalisierte Apps.“, so Christian Richter, Geschäftsführer Spoiled Milk.

Marzel Becker, Geschäftsführer und Programmdirektor von Radio Hamburg: „Radio ist und bleibt sexy. Über 58 Millionen Deutsche nutzen täglich unser Medium, dabei wächst vor allem die Zahl der jungen Hörer in der Zielgruppe 10-29 Jahre. Unsere neue App bedient die Informations-Bedürfnisse dieser Zielgruppe besonders gut und bietet einen deutlichen Mehrwert für alle Hörer, die Radio zunehmend über ihre Mobilgeräte hören.“

Das könnte dir auch gefallen...