radioWOCHE-Logo

Der Radiosender “ENERGY” und der Free-TV-Sender “Joiz” tauschen ihre Moderatoren

Am Dienstag, den 14. Oktober 2014, geht es rund: Alexandra, eigentlich vom Free-TV Sender joiz, moderiert die „ENERGY Toastshow“ mit Rob und Gregor, die joiz-Gesichter Kevin und Martin moderieren den „ENERGY Feierabend“ mit Nic. Dafür wechselt die ENERGY-Morgenmoderatorin Sarah zu Toni ins TV in die „Joizone“, Nic moderiert die Sendung „Noiz“ mit Kevin und Jonas sitzt plötzlich im joiz-„Living Room“ bei Alexandra.

Ganz andere Abläufe, ungewohnte Themen, plötzlich früh aufstehen und: stimmt die Chemie zwischen den neuen Kollegen? Die Moderatoren werden für dieses spannende Experiment einfach ins kalte Wasser geworfen. Was kann an diesem Tag alles passieren? Wem fehlen die Worte? Und wer läuft vor laufender Kamera rot an? Die Hörer und Zuschauer lernen ihre Lieblingsmoderatoren mal von einer ganz anderen Seite kennen und die wiederum sind gespannt auf das Feedback der Community über alle Social-Media-Kanäle.

Am Dienstag, den 14. Oktober entern die TV-Moderatoren das Radiostudio in Berlin und die Radiomoderatoren haben plötzlich TV-Kameras vor ihrer Nase.

Tim Torno, Programmdirektor ENERGY in Berlin: „Das Spannende der Aktion liegt im Ungewissen. Eine Doppelmoderation verlangt von Moderatoren immer, dass sie sich perfekt aufeinander einstellen wie in einer Partnerschaft, also quasi zu Arbeits-Ehemann und Arbeits-Ehefrau werden. Und nicht jede Ehe verkraftet einen Partnertausch. Auch sonst stellt der Moderatorentausch ins Fernsehen uns Radioleute vor die gleichen brisanten Fragen wie vor einem Partnertausch: Was ziehe ich an, wie bewege ich mich, so dass ich schlank wirke und was mache ich eigentlich für einen Gesichtsausdruck dabei?“

Jennifer Mival Programmdirektorin bei joiz: „Wir sind sehr gespannt was an diesem Tag alles passiert. Kann man als Moderator das Genre so einfach wechseln? Wie reagieren die Zuschauer und vor allem auch die Gäste der Sendungen. Kann ein TV-Moderator Radio und umgekehrt? Wie gewohnt stehen bei joiz und ENERGY alle Social-Media-Kanäle zur Diskussion offen. Wir freuen uns auf die Reaktionen!“

Das könnte dir auch gefallen...