radioWOCHE-Logo

„Der geheime Garten des Jazz“: WDR 3 startet Jazz-Podcast mit Götz Alsmann

Entdeckungen und Fundstücke aus dem außergewöhnlichen Archiv von Götz Alsmann: Unter dem Titel ‘Der geheime Garten des Jazz’ präsentiert der beliebte Musiker und Moderator ab dem 3. Januar 2022 alle 14 Tage eine Folge seines neuen WDR 3 Podcasts, abrufbar u.a. in der ARD Audiothek. Götz Alsmann: ‘Der Podcast ist voller verborgener Geschichten, fantastischer Legenden und natürlich großartigem Jazz der 50er und 60er Jahre. Ich freue mich sehr, die Musik und die obskuren Anekdoten den Hörer:innen näherzubringen.’ In der ersten Folge geht es um den Trompeter John Plonsky.

Die Ideen zu seinem Podcast schöpft Alsmann aus den Alben in seinem Archiv. Mit Entstehung der Langspielplatte erschienen auf Anhieb unüberschaubare Mengen von Alben aller Bereiche des Jazz, modern wie traditionell, bei großen Plattenfirmen wie bei winzigen Labels, von populären wie unbekannten Musikern – jeder bekam seine Chance oder schuf sie sich selbst. Götz Alsmann wird sie vorstellen – die Top-Produktionen und die Sub-Standards, die kreativen Aufschreie oder die ignorierten Startschüsse einer ansehnlichen Karriere.

‘Der Geheime Garten des Jazz’ (Redaktion: Werner Wittersheim) ist eine Ergänzung des erfolgreichen WDR 3 Podcasts ‘Giant Steps in Jazz’ WDR 3 Jazz-Moderator Karsten Mützelfeldt stellt darin die bekanntesten Musiker:innen des Jazz vor. Ein ‘Who is Who’ der Erneuerer und Wegbereiter, der einflussreichten Instrumentalist:innen und Vokalist:innen wie Miles Davis, Ella Fitzgerald oder Chet Baker in bislang 50 Folgen, beginnend mit John Coltranes ‘A Love Supreme’. Erscheinungsdatum ebenfalls alle 14 Tage montags (abwechselnd mit Götz Alsmann).

Das könnte dir auch gefallen...