radioWOCHE-Logo

Audio Now kündigt Fiction-Offensive an

Die Audio-Plattform Audio Now kündigt eine Offensive in Sachen fiktionaler Formate an, die über die bisherigen Produktionen hinausgehen soll. Den Anfang macht die Political-Thriller-Serie „Enthüllt“ von Autor und Regisseur Kim Frank mit Pheline Roggan, August Diehl und Axel Prahl in den Hauptrollen. Die Produktion mit 47 Sprechrollen sowie einem “Sounddesign und Musik auf Kino-Niveau” sei gerade finalisiert worden.

Stephan Schmitter, Bild: RTL Radio Deutschland

Inspiriert von wahren Begebenheiten erzählt „Enthüllt“ die Geschichte der Journalistin Nora Mertens, die bei einer großen Tageszeitung die Machenschaften von Politik und Wirtschaft aufdeckt. Eine weitere Fiction-Produktion, die das Portfolio bereichern soll, ist „Rabbits“ von Hörverlag Serials. „Rabbits“, dessen Vorlage aus Kanada stammt, erzählt die Geschichte von Carly, die ihre verschwundene Freundin Yumiko sucht. Sie entdeckt Rabbits: ein mysteriöses Spiel, dass alle Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit verschwimmen lässt. Bekannte Stimmen, darunter Marie Bierstedt, David Nathan und Timmo Niessner, werden für das Format im Einsatz sein. Weitere Hörserien sollen folgen, unter anderem ein biografisches Format.

„Vielen Dank an alle großen und kleinen Publisher, die so vertrauensvoll und offen mit uns zusammenarbeiten und durch ihre tollen, kreativen Produkte zum Boom von Podcasts und von Audio Now ganz entscheidend beitragen. In den nächsten Monaten zünden wir die nächste Stufe!“, sagt Stephan Schmitter, Head of Audio der Mediengruppe RTL Deutschland.

„Mit unseren Audioformaten erzählen wir spannende Geschichten und erschaffen Bilder im Kopf, wie es mit kaum einem anderen Medium möglich ist. Wir werden die Grenzen des Genre Podcast mit unseren neuen fiktionalen Blockbustern nun noch erweitern und damit ein regelrechtes Kino für die Ohren entstehen lassen. Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, so viele interessante und bekannte Persönlichkeiten dafür zu gewinnen und einzubinden”, sagt Mirijam Trunk, Geschäftsführerin Audio Alliance.

Neben den bereits verfügbaren Formaten der ARD-Landesrundfunkanstalten und der BBC sind ab sofort auch die Podcasts des ORF auf der Plattform abrufbar. “Audio Now bleibt mit seinem Gesamtangebot kostenfrei und zugangsoffen – auch eine Anmeldung in der App ist nicht erforderlich”, betont die Audio Alliance von Bertelsmann in ihrer Pressemitteilung.
Am Donnerstag startet mit FYEO, der neuen Audio-Plattform von ProSiebenSat.1, ein neuer Mitbewerber für Audio Now. FYEO wird neben einem frei zugänglichen Bereich auch einen kostenpflichtigen Premium-Bereich umfassen.  Die Audio-Plattform von ProSiebenSat.1 hat angekündigt, dass man  außergewöhnliche Geschichten in einer Erzählweise umsetzen wolle, wie sie sonst nur in Filmen oder Serien zu finden sei.

Das könnte dir auch gefallen...