radioWOCHE-Logo

ad.audio übernimmt bundesweite Vermarktung von Klassik Radio

Klassik Radio ist eine der erfolgreichsten Radiomarken Deutschlands und bietet mit seinen über 6 Millionen Hörern deutschlandweit (Weitester Hörerkreis) eine echte Qualitätszielgruppe. Ab 1.1.2023 stärkt Klassik Radio nun die nationale Vermarktung der ad.audio und wechselt aus der ARD Media GmbH zum neuen Hamburger Vermarkter.

„Klassik Radio war von Anfang an Vorreiter in der Digitalisierung des Radios und stärkt künftig die neuen nationalen ad.audio Vermarktungskombis. Das ad.audio Portfolio eröffnet dem Werbemarkt neue innovative Belegungsmöglichkeiten mit attraktiven Angeboten“, so Antenne Deutschland CEO Mirko Drenger.

Mit diesem Schritt ergänzt Klassik Radio die nationale Vermarktungskombi von ad.audio bereits mit dem zweiten Sender. Beats Radio wird bereits seit August 2021 über ad.audio vermarktet. „Ich freue mich sehr, dass wir mit Klassik Radio und Beats Radio zwei hochwertige Radiomarken in unserem Vermarktungsportfolio haben“, ergänzt CEO Mirko Drenger.

Das eröffnet auch dem Werbemarkt vielversprechende Möglichkeiten. Seit Ende 2020 gilt für alle Neufahrzeuge in der EU und auch für stationäre Radiogeräte mit Display die Digitalradiopflicht, was das rasante Wachstum von DAB+ Radio begünstigt.

„Werbetreibende und Agenturen erkennen mehr und mehr die Relevanz von digitalen und konvergenten Angeboten und das Gewicht, welches DAB+ unaufhaltsam einnimmt. Zusammen mit Antenne Deutschland, dem Betreiber der 2. Plattform für nationales DAB+ Radio sowie dem Außen- und Onlinevermarkter Ströer entstehen unter der ad.audio neue zeitgemäße Vermarktungsansätze, die Online, Out of Home und Radio verschmelzen lassen“, so Crispin Henke, Sales Director bei ad.audio.

„Klassik Radio, als größter Klassiksender in der EU, begeistert Hörer in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit seiner Vision von entspannter klassischer Musik, zeitgemäßen Inhalten und moderner Ansprache, um ein hochinnovatives und erfolgreiches Programm zu schaffen, welches für internationale und nationale Brands eine überdurchschnittlich attraktive und effiziente Werbeplattform bietet“, so Ulrich Kubak, CEO der Klassik Radio AG.

„Die Digitalisierung des Radiomarkts läuft auf Hochtouren und der Markt fordert digitale, konvergente Werbeoptionen, setzt aber auch auf qualitativ hochwertige Umfelder. Mit ad.audio haben wir einen starken Vermarktungspartner, mit Zugriff auf Technologie und kombinierte Ansätze durch die Kooperation mit der Ströer Digital Media“, ergänzt Tina Jäger, CMO der Klassik Radio AG.

Das könnte dir auch gefallen...