radioWOCHE-Logo

100 Jahre Radio: Weihnachtskonzert erinnert an die Geburtsstunde des Rundfunks in Deutschland

Am 22. Dezember 1920 ging die erste deutsche Radiosendung über den Äther. Ausgestrahlt wurde sie vom Senderhaus 1 auf dem Funkerberg in Königs Wusterhausen bei Berlin, wo die Hauptfunkstelle der Reichspost zuhause war. Zu hören gab es ein Weihnachtskonzert, das mit “Stille Nacht” eröffnet wurde.

Am 22. Dezember 2020  wird es – zur historisch überlieferten Sendezeit – um 14:00 Uhr wieder eine Hörfunksendung aus Königs Wusterhausen geben.

Die Sendung wird sich mit dem historischen Ereignis im Jahr 1920 auseinandersetzen und einen Blick in die Anfangsjahre des deutschen Rundfunks werfen. Die Sopranistin Simone Kermes, die Sängerin Leni Jung und das Quantum Clarinet Trio untermalen die Veranstaltung musikalisch.

Hinter der Jubiläumssendung stehen der Förderverein „Sender KW“ e.V. und die Brandenburger Festspiele. Sie ist am 22. Dezember 2020 von 14:00 bis 15:00 Uhr auch via Radio zu hören:

Lokal auf Mittelwelle 810 kHz – etwa 15 Kilometer im Umkreis des Funkerberges
Regional bei Hitradio SKW auf 105.1 MHz und 93.9 MHz
Europaweit auf Kurzwelle 5960 kHz

Das könnte dir auch gefallen...