Zweites landesweites Digitalradionetz in Großbritannien startet am 29. Februar mit 18 Programmen

Am 29. Februar startet in Großbritannien das zweite landesweite Digitalradio-Sendernetz für Privatradios. 18 Programme sind mit dabei – acht Musikformate, ein Kinderradio, drei Talkradios, drei Sender für die asiastische Community und drei christliche Programme.

Bild: UTV Media

Bild: UTV Media

Die UTV-Mediengruppe startet mit talkRADIO und talkSPORT2 zwei Ableger ihrer etablierten Marke talkSPORT. Dazu verschaffen die Nordiren der Kultmarke Virgin Radio ein Comeback in Großbritannien.

Bauer Radio ist mit sechs Programmen vertreten – die Marke Magic (u.a. UKW in London) wird um die neuen Musikformate Mellow Magic und Magic Chilled erweitert. Absolute80s, Kisstory, heat radio und Planet Rock wechseln ins landesweite Netz. Planet Rock und Absolute80s waren bisher bereits im ersten landesweiten Netz on air.

Für die asiatische Community senden das Londoner Sunrise Radio, Panjab Radio (das auch in Berlin über DAB+ zu hören ist) und Awesome Radio, ein neuer Ableger von Asian Sound Radio.

Das Premier Christian Radio, das aktuell ebenfalls im ersten landesweiten Netz sendet, wird neben seinem Hauptprogramm mit Praise! ein zusätzliches Format für aktuelle christliche Popmusik starten. UCB beteiligt sich mit seinem neuen Zweitprogramm UCB2.

Das Wirtschaftsradio Share Radio, das bereits in London sendet, kommt ins landesweite Netz. Das Kinderradio FunKids und Jazz FM, die beide bereits in einigen Regionen über DAB senden, ergänzen das Angebot.

Nicht alle Programme werden gleich am 29. Februar auf Sendung gehen, bis Ende März soll das Bouquet aber voll belegt sein. talkSPORT 2 kündigt zum Beispiel seinen Start für den 15. März an:

Zu Anfang wird man 45 Sendeanlagen nutzen und damit rund 75 Prozent der britischen Bevölkerung erreichen können.

15 Programme werden im in Großbritannien gängigen DAB-Standard übertragen. Jazz FM, Magic Chilled und FunKids werden wie im restlichen Europa in DAB+ senden. Diese drei Programme werden damit aber nicht von allen Empfangsgeräten in Großbritannien zu empfangen sein.

Betrieben wird das Sendernetz vom Konsortium SoundDigital, hinter dem Bauer, UTV und der Betreiber des ersten landesweiten Netzes Arqiva stehen.

Das könnte dir auch gefallen...