radioWOCHE-Logo

UKW-Abschaltung: Deutschlandradio stellt in Amberg, Füssen und Kempten auf DAB+ um

Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur schalten in drei bayerischen Städten UKW-Frequenzen ab und setzen stattdessen dort auf die Verbreitung via DAB+. In Kempten wird zum 30. Juni, in Füssen zum 30. September abgeschaltet. In Amberg wird nur das Kulturprogramm UKW verlassen, der Deutschlandfunk bleibt hingegen bis auf Weiteres verfügbar.

In Amberg und Kempten sind die Programme des Deutschlandradios bereits via DAB+ zu empfangen, in Füssen ist der digitale Empfang voraussichtlich ab dem 29. August möglich.

Deutschlandradio-Intendant Stefan Raue: „Wir sind von der Digitalisierung des Hörfunks überzeugt. Die Entwicklung in den letzten Jahren ist eindeutig. Der Trend zu DAB+ kommt nicht von ungefähr, denn digitales Radio bietet sowohl für Hörerinnen und Hörer als auch für uns als Radiosender zahlreiche Vorteile. Vor allem aber ist es für Deutschlandradio die einzige Möglichkeit, unseren Auftrag zu erfüllen, nämlich ein tatsächlich bundesweit empfangbares Angebot bereitzustellen.“

Die Sendeanstalt wird im Vorfeld der Umstellung Informationsveranstaltungen vor Ort abhalten:

Kempten: 13. Juli, 7.00-15.00 Uhr, DAB+ Informationsstand an der Ostseite des Residenzplatzes.
Amberg: 10. Juli, 7.00-15.00 Uhr, DAB+ Informationsstand beim Wochenmarkt auf dem Marktplatz.

Das könnte dir auch gefallen...