„SWR1 Leute“: Stefan Siller geht in Ruhestand – Nicole Köster wird Nachfolgerin

Bild: SWR/Alexander Kluge

Bild: SWR/Alexander Kluge

Nach über 30 Jahren als Moderator der Talksendung „SWR1 Leute“ verabschiedet sich Stefan Siller morgen in den Ruhestand. Sein letzter Gast wird der Karlsruher Wissenschaftler Tamim Asfour, der menschenähnliche Roboter entwickelt. Heute hat er den Philosophen und Bestsellerautoren Richard David Precht im Studio.

Am 23. Dezember werden dann nochmal die Rollen getauscht und der 65-Jährige steht seinem Kollegen Wolfgang Heim Rede und Antwort.

Der Westfale Siller kam nach einem Volontariat bei der Neuen Westfälischen und Studium in Berlin zum SFB, wo er 1974 das erste Mal hinters Mikrofon durfte. 1978 wechselte er zum Süddeutschen Rundfunk nach Stuttgart. Für SDR3 entwickelte er 1989 die Hörerhitparade „Top Tausend X“ – ein Rekordversuch: 1000 Titel, zwei Moderatoren, Tag und Nacht auf Sendung. In „SWR1 Leute“ führte er über die Jahre Tausende von Live-Interviews mit seinen Gästen, prominenten wie nicht prominenten.

Bild: SWR/Stephanie Schweigert

Bild: SWR/Stephanie Schweigert

Seine Nachfolgerin  bei „SWR1 Leute“ steht schon fest – Nicole Köster übernimmt, wie die „Stuttgarter Nachrichten“ berichten, Sillers Part im Moderatorenteam. Die 40-jährige ist seit 1998 bei SWR3 und moderiert dort aktuell „SWR3 Club“ und „SWR3 Weltweit“. Im Fernsehen ist sie als Moderatorin des Trendmagazins „in.puncto“ im Digitalkanal EinPlus zu sehen.

Das könnte dir auch gefallen...