sunshine live: Ulrich Hürter verabschiedet sich aus Geschäftsführung

Nach knapp 20 Jahren an der Spitze des Programms von sunshine live, dem führenden Radiosender für elektronische Musik, scheidet Ulrich Hürter zum Ende des Monats aus der Geschäftsführung aus. Als Geschäftsführer war der 66-jährige maßgeblich am Erfolg und an der Neujustierung des Programms beteiligt und steht dem Sender auch weiterhin in beratender Funktion zur Seite. Nachdem sunshine live in den vergangenen Monaten eine intensive Neustrukturierung durchlaufen hat, ist der Sender bestens gerüstet für die Herausforderungen der digitalen Zukunft. Mit der Eröffnung des Hauptstadtstudios in Berlin ist nun für Hürter eine wichtige Etappe abgeschlossen.

Ulrich Hürter, Bild: sunshine live

Rainer Poelmann, Geschäftsführer der EUROCAST und Vorsitzender der Gesellschafterversammlung von sunshine live, dankte Ulrich Hürter für die intensiven und herausfordernden Jahre an der Spitze des Senders: „Ulrich Hürter hat bei sunshine live gezeigt, dass auch ein spitz ausgerichtetes Programm dauerhaft erfolgreich im Markt platziert werden kann. Gleichzeitig kennt und beherrscht er die Entwicklungschancen für Radio und hat zuletzt maßgeblich dabei mitgeholfen, die richtigen Weichen für die digitale Zukunft von sunshine live zu stellen. Wir sind Ulrich Hürter dankbar für die geleistete Arbeit und freuen uns, dass er dem Sender auch weiterhin mit seinen Kenntnissen und mit seinem ausgezeichneten Netzwerk beratend zur Seite stehen wird“.

Die alleinige Geschäftsführung der RNO Rhein-Neckar-Odenwald Radio GmbH & Co.KG, Veranstalter von sunshine live, übernimmt künftig Petra Lemcke, die bereits seit Oktober gemeinsam mit Ulrich Hürter die Verantwortung für das Programm trägt. „Ulrich Hürter hat sunshine live über Jahrzehnte hinweg geprägt und war stets offen für neue Ideen, ohne den Kern des Senders aus den Augen zu verlieren. Ich freue mich, diese verantwortungsvolle Aufgabe in Zukunft weiterzuführen und den digitalen Weg des Senders weiterzugehen“.

Das könnte dir auch gefallen...