SRG kooperiert mit NZZ, Ringier und sda im Bereich Online-Video

Die SRG testet aktuell Kooperationen im Bereich Online-Video mit Schweizer Medienhäusern. Bereits seit Ende 2016 stellt das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) den NZZ-Medien tagesaktuelle Videos mit den wichtigsten In- und Auslandnachrichten zur Verfügung. Die NZZ-Medien können diese Videos auf nzz.ch oder in den eigenen Social-Media-Plattformen einsetzen. Der Test läuft bis Ende März 2017.

Auch Ringier und SRF arbeiten seit dem 9. Februar testweise im Bereich tagesaktueller Videoinhalte zusammen. Dabei werden Nachrichtenvideos von SRF auf den Ringier-Plattformen integriert und tragen so dem ständig wachsenden Nutzerbedürfnis an Videoinhalten Rechnung. ​In der Testphase bis Ende März 2017 stellt die SRG-Unternehmenseinheit SRF Ringier bis zu acht Videos pro Tag für alle digitalen Kanäle zur Verfügung. Es handelt sich dabei ebenfalls um Videos zu tagesaktuellen In- und Auslandthemen, die entsprechend der Corporate Identity der verschiedenen Kanäle produziert werden. Zurzeit kommen die Videos auf Blick.ch, BlickamAbend.ch, Energy.ch und den entsprechenden Social-Media-Kanälen zum Einsatz. Ringier erhofft sich durch die Zusammenarbeit mit der SRG eine quantitative Aufwertung des Angebots, wie Sebastian Pfotenhauer, Head of Video Blick-Gruppe, erklärt: “Wir sind immer auf der Suche nach guten Videoinhalten, die auch auf Social-Media-Kanälen funktionieren. Darüber hinaus füllt SRF mit seinen Beiträgen eine Lücke, denn das Angebot an Agenturvideos mit Schweizer Themen beziehungsweise Schweizer Fokus ist immer noch sehr bescheiden.”

Die SRG hat zudem eine Kooperation mit der Schweizerische Depeschenagentur (sda) geschlossen. Auch die Nachrichtenagentur kann damit auf die tagesaktuellen Nachrichtenvideos von SRF und RTS zurückgreifen. Die sda-Kunden können die Videos auch mit Werbung kommerzialisieren. Die sda vergütet die SRG pro Video. Bei einer erfolgreichen zweimonatigen Pilotphase soll die Zusammenarbeit in den Regelbetrieb übergehen. Neun Kunden der sda testen das Angebot von SRF und RTS seit dem 1. Februar 2017. In der Deutschschweiz werden Schaffhauser Nachrichten, Bieler Tagblatt, Radio Pilatus, Bluewin, Watson, Radio 24 und Radio Top die SRF-Videos online nutzen. In der Westschweiz sind RTS-Clips auf www.laliberte.ch und www.journaldujura.ch zu sehen. Roger de Weck, Generaldirektor SRG, freut sich über den Start der Kooperation mit der sda: “Diese Kooperation nützt beiden Seiten und leistet einen Beitrag, die Medienlandschaft Schweiz zu stärken.” Bernard Maissen, Chefredaktor sda: “Die sda wird mit diesem Angebot noch stärker zur News-Drehscheibe der Schweizer Medien. Nachdem wir seit dem 9. Januar schon eigene Videos anbieten, können wir auf dem gleichen Kanal nun zusätzlich attraktive SRG-Inhalte verbreiten.”

Das könnte dir auch gefallen...