SCHLAGERPARADIES treibt Ausbau der Datendienste im DAB+ voran

Für das SCHLAGERPARADIES gehören Innovationen zum Programm. Nun erweitert der Privatsender mit „100% deutschem Schlager“ das Angebot digitaler Zusatzdienste auf seinem bundesweit über Antenne empfangbaren Programm (DAB+ Kanal 5c) um weitere nützliche Funktionen.

Nach einigem mehrtägigen Testbetrieb startet beim SCHLAGERPARADIES nun offiziell die „DAB+ Slideshow“ mit der Übermittlung des CD-Covers vom gerade gespielten Titel, sowie einer „Informationstafel“ zur aktuell gehörten Sendung. Neben den öffentlich-rechtlichen Programmen des Deutschlandradios nutzt das SCHLAGERPARADIES als einziges nationales Privatradio auf DAB+ hierbei das zusätzlich Feature der „Kategorisierten Slideshow“, wo mehrere Informationstafels in der Anzeige nicht mehr wie bisher hintereinander rotieren, sondern „Kategorisiert“ von Hörer abgerufen werden können.

„Dies hört sich einfach an, ist allerdings eine zeitaufwendige technische Herausforderung“, findet Herbert Pjede, Geschäftsführer vom Schlagerparadies, „die wir vollständig mit unseren eigenen Programmierern entwickelt haben.“.
Für die Aktualität der CD-Cover sorgt beim Schlagerparadies dabei eine einzigartige Funktion bei der digitalen Datenübertragung, die der DAB+ Projektleiter vom Schlagerparadies, Patrick Laurens erläutert: „Innovationen werden vom Markt, sprich von unseren Hörern nicht nur verlangt, sondern auch gesteuert. So wurde mehrfach der Wunsch an uns herangetragen, das CD-Cover sehr zeitnah nach einem neuen Titelstart auszutauschen und zur Anzeige zu bringen. Diesem Wunsch nachzukommen, war nicht nur ein einziger Mausklick notwendig, sondern für uns eine umfangreiche programmiertechnische Neuentwicklung, da die bisherige Praxis, ein CD-Cover über FTP an die Multiplexer der MEDIA BROADCAST zu übermitteln, mit allen dahinterliegenden Verfahren schon alleine für einen Versatz von bis zu 90 Sekunden nach einem Titelstart sorgte. Hinzu kam noch die eigentliche Datenübertragung über DAB+, die mit etwa 5 kBit/s relativ langsam ist. Somit kam die Anzeige des Covers immer viel zu spät. Daher haben wir uns gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut und unserem Netzbetreiber MEDIA BROADCAST zur Aktivierung einer Funktion entschieden, die bei einem Titelupdate das neue CD-Cover in Realtime unhörbar bereits in den XPAD-Datenstrom einbindet und sogar bestehende Datenübertragungen des alten Covers unterbricht. Somit können wir bereits zwischen 20 und 40 Sekunden nach Titelstart die Anzeige im Empfänger anbieten.“

Für die Darstellung des innovativen Dienstes „DAB+ Slideshow“ wird ein DAB+ Radio mit einem Grafikdisplay benötigt, welches bereits ab 80 Euro in nahezu jedem Elektronikmarkt erhältlich ist. Einige Car-Entertainment-Systeme, beispielsweise verbaut bei Fahrzeugen des Herstellers „Hyundai“, bieten bereits werksseitig die Darstellung der Slideshow.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: