radioWOCHE-Logo

Ralf Laskowski übernimmt die Leitung digitale Inhalte bei radio NRW

Ralf Laskowski, bisher Chefredakteur von Radio Emscher Lippe in Gelsenkirchen, wird ab 2020 die Leitung digitale Inhalte bei radio NRW übernehmen. In dieser neu geschaffenen Position berichtet er an radio NRW- Geschäftsführer Sven Thölen sowie an Thomas Rump, Programmdirektor und Mitglied der Geschäftsleitung. Der 45-Jährige wird für die strategisch-inhaltliche Entwicklung neuer digitaler Produkte zuständig sein und soll mit kreativen Ideen im Zusammenspiel mit allen Beteiligten die digitale Transformation des NRW-Lokalfunks voranbringen.

Nach seinem ersten juristischen Staatsexamen volontierte der gebürtige Kieler bei Radio Bielefeld. Von dort aus zog es Laskowski 2002 nach Berlin, wo er zunächst als freier Mitarbeiter, später als Redakteur bei der dpa rufa arbeitete. 2005 kehrte er zurück in den NRW-Lokalfunk und übernahm in Gelsenkirchen die Position des Chefredakteurs von Radio Emscher Lippe, die er derzeit noch innehat. Ab 2007 ist der Dipl.-Jurist zusätzlich auch immer wieder als Dozent tätig gewesen, z. B. an der Akademie für Publizistik in Hamburg oder am Institut zur Förderung des journalistischen Nachwuchses (ifp) in München.

In diesem Jahr gewannen Laskowski und sein Team für „Deutschlands tiefste Morgensendung“ den Deutschen Radiopreis in der Kategorie „Beste Sendung“ und den Sonderpreis der Jury beim LfM-Hörfunkpreis. Die mittlerweile mehrfach preisgekrönte Live-Sendung aus  1.200 Metern Tiefe war Anfang Dezember 2018 bei Radio Emscher Lippe zu hören. Anlässlich der Schließung des letzten aktiven Steinkohle-Bergwerks des Ruhrgebiet sendete der Lokalsender damals einen Morgen lang direkt aus dem Bergwerk Prosper-Haniel in Bottrop.

„Mit Ralf Laskowski gewinnen wir einen versierten Audio-Experten und einen langjährigen Kenner des NRW-Lokalfunks. Darüber freuen wir uns sehr. Als Chefredakteur hat er in den vergangenen Jahren nicht nur im klassischen Radio-Business entscheidende Akzente gesetzt, sondern auch seine Expertise in die digitalen Geschäftsfelder eingebracht. So gehörte Radio Emscher Lippe zu den ersten Lokalradios, die die digitale Transformation angenommen und mit Konsequenz vorangetrieben haben. Seine Aufgabe bei radio NRW wird nun sein, die inhaltliche digitale Strategie für den NRW-Lokalfunk gemeinsam mit den Lokalstationen weiter nach vorne zu bringen und zukunftsfähige Produkte zu entwickeln, die auf die Bedürfnisse der verschiedenen Zielgruppen passgenau zugeschnitten sind“, so Sven Thölen, Geschäftsführer von radio NRW.

Ralf Laskowski, Bild: radio NRW/Westfunk

„Auf die neuen Aufgaben und die Kollegen von radio NRW freue ich mich sehr. Seit ich Radio mache, ist meine Motivation und mein starker persönlicher Antrieb, die Zukunft von Radio und Audio zu gestalten und mit immer neuen Ideen Hörer und mittlerweile auch User zu begeistern. Für mich beginnt jetzt ein neuer spannender beruflicher Abschnitt, in dem ich meine bisherigen Erfahrungen gut einsetzen kann, aber auch zahlreiche neue Impulse setzen will. Hierbei möchte ich gerne auf interdisziplinäre Teams z. B. durch die Installation von Think Tanks zu unterschiedlichen Projekten bauen. Ich bin überzeugt davon, dass es uns so gemeinschaftlich im NRW-Lokalfunk gelingen wird, das große kreative und innovative Potenzial zu heben“, so Ralf Laskowski.

Das könnte dir auch gefallen...