Radio Oldenburg holt prominente Radiomacher an Bord

Radio Oldenburg darf sich über den Neuzugang von insgesamt drei prominenter Moderatoren freuen. Prominentester Neuzugang ist die Beat-Club Legende Uschi Nerke. Sie wird eine eigene „Beatsendung“ bei Radio Oldenburg präsentieren. Vor genau 50 Jahren startete die wohl bekannteste Sendung im deutschen Fernsehen und Uschi Nerke war in allen Sendungen die Moderatorin und Kennerin der Szene. Später folgten der MUSIKLADEN (1972-1980) bei der ARD, danach Stationionen wie Tele 5, Radio Bremen, RTL und RTL-Radio.

Uschi Nerke wird für Radio Oldenburg mehrfach im Monat die Beatmusik aufleben lassen und dabei viele Stars der 70er und 80er interviewen und einladen.

Der Erfinder des SWR3-Elchs, Gerd Leienbach, darf ebenfalls neu im Team bei Radio Oldenburg begrüßt werden. Leienbach galt beim Südwestfunk in Baden-Baden jahrelang als beliebtester Moderator. Neben dem SWF arbeitete Leienbach für den WDR, NDR, Radio Bremen, RIAS, SFB, Radio ffn und für Radio RPR. Gerd Leienbach wird bei Radio Oldenburg “Die Leienbach Show” präsentieren, mit nicht nur ernsten Informationen aus dem Sendegebiet.

Die von Radio Bremen TV und dem Homeshoppingsender Channel 21 bekannte Moderatorin Edwina Eidtmann rundet das Moderatoren-Trio ab. Edwina Eidtmann ist bei Radio Oldenburg die Lifestyle Expertin. Sie wird nicht nur via Lautsprecher zu hören sein, sondern im gesamten Sendegebiet Shows und Unterhaltung bieten.

Termin für den Sendestart verschiebt sich ins Jahr 2016
Unterdessen wurde bekannt, dass Radio Oldenburg den ursprünglich noch für das Jahr 2015 geplanten Sendestart verschieben muss. Hintergrund sind, wie Geschäftsführer Jürgen R. Grobbin gegenüber der radioWOCHE sagte, Frequenzverhandlungen der Bundesnetzagentur (BNetzA) mit ihrem niederländischen Pendant. Die Bundesnetzagentur koordiniert u.a. die TV- und Radiofrequenzen, bei Sendern in Grenznähe müssenjedoch die Nachbarstaaten einbezogen werden.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: