radioWOCHE-Logo

Radio B2 und Kultradio wollen in Sachsen auf DAB+ senden

Der Medienrat der Sächsischen Landesmedienanstalt hat im Jahr 2017 beschlossen, zwei Multiplexe auf lokaler Ebene als Pilotprojekte zu fördern, um im Rahmen eines maximalen zweijährigen Versuchsbetriebs die Eignung von T-DAB-Rundfunknetzen für die lokale Versorgung zu testen, aber auch deren Wirtschaftlichkeit und die Akzeptanz lokaler Angebote bei den Hörern zu prüfen. Um dieses Vorhaben zu realisieren, schrieb die SLM im vergangenen Jahr entsprechende Übertragungskapazitäten für Veranstalter von Rundfunk und Anbietern von Telemedien aus. Insgesamt 15 Rundfunk- und Internetanbieter haben sich um die Übertragungskapazitäten beworben. Weitere freie Kapazitäten in Freiberg hatte die Medienanstalt im Jahr 2018 ausgeschrieben. Auf diese Ausschreibung gingen mit Radio B2 und Kultradio insgesamt zwei Bewerbungen ein.

Die Sächsische Landesmedienanstalt (SLM) wird in den kommenden Wochen über die Vergabe der freien Kapazitäten entscheiden. Platz ist in dem Freiberger Multiplex für beide Programme.

Der Sender in Leipzig sendet im DAB-Block 6C (185,360 MHz), in Freiberg wird der Block 10D (215,072 MHz) verwendet. Sendernetzbetreiber ist die Leipziger DIVICON Media Holding GmbH.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: