radioWOCHE-Logo

Privatradios berichten von Fußball-WM

Die Privatradios Antenne Bayern, Hit Radio FFH, Radio NRW, Radio Hamburg, Hitradio RTL Sachsen, die Sächsischen Lokalradios, Radio Brocken, 89.0 RTL, 104.6 RTL, 105’5 Spreeradio und JAM FM arbeiten bei der Berichterstattung von der anstehenden Fußball-Weltmeisterschaft zusammen. Mit Ausnahme von FFH handelt es sich bei den Sendern um RTL-Beteiligungen. Die Organisation und Koordination der Lizensierung, sämtliche Übertragungen, Berichte und Interviews verantwortet das RTL Radio Center Berlin. Die Redaktionsmannschaft von Radio NRW übernimmt die Produktion, Hit Radio FFH ist vor Ort und reist mit der deutschen Nationalmannschaft durch Russland. Als Reporter, die live von den 64 Spielen berichten, kommen zehn Sport-Journalisten aus dem NRW-Lokalfunk zum Einsatz. Mit von der Partie sind u. a. bekannte Radiostimmen wie Christian Schulze, Otto Krause, Marco Röhling und Andreas Hecker. Die Spiele mit deutscher Beteiligung werden traditionell von Lokalradio-Reporter Olli Müller kommentiert.

Die 64 Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft sollen ganz oder in Ausschnitten live in den beteiligten Programmen zu hören sein. Bereits zum vierten Mal haben diese dafür die nötige FIFA-Lizenz erhalten. Die NRW-Lokalradios planen zum Beispiel Live-Reportagen und regelmäßige Live-Schaltungen – die Spiele mit deutscher Beteiligung sollen in voller Länge live kommentiert werden. „Dass der NRW-Lokalfunk wieder die Federführung für die aufwändige Produktion der Berichterstattung innehat, ist ein großer Vertrauensbeweis der anderen Partnersender und motiviert uns sehr, einen super Job zu machen“, so Udo Kreuer, Chefredakteur von radio NRW und Leiter des WM-Teams.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: