radioWOCHE-Logo

Neues Sportradio in Italien gestartet

In Italien ist am 29. Januar ein neues, ambitioniertes Sportradio auf Sendung gegangen, das die Millionen begeisterten Fußball- und Sportfans im Land von sich überzeugen möchte. Der RMC Sport Network hat einen Großteil der UKW-Frequenzen vom Schwesterprogramm RMC2 übernommen und noch einige weitere hinzugekauft. Zum Start ist das neue Programm in Rom (90,7 + 90,9), Mailand (95,9), Turin (103,5), Bologna (89,2), Venedig (99,1), Neapel (101,2), Salerno (101,1), Bari (101,2), Palermo (95,8), Trapani (93,8) und Cagliari (99,3 MHz) zu empfangen. Das Projekt ist eine Zusammenarbeit zwischen dem Web-Sportradio TMW (TuttoMercatoWeb.com), das für die redaktionellen Inhalte zuständig sein wird, und Alberto Hazans RMC Italia, das sich um die Vermarktung kümmern soll.

Im Land der Tifosi wird natürlich der Fußball im Mittelpunkt der Berichterstattung stehen. Daneben will man sich aber auch anderen in Italien populären Sportarten wie der Formel 1, dem Motorradsport, Tennis, dem Radrennsport, Volleyball, Golf oder Basketball widmen. Der Sender hat ein Team von 50 Kommentatoren und Experten zusammengestellt und plant – wie italienische Medien berichten – täglich 17 Stunden Live-Programm auf die Beine zu stellen. Man wolle zur Referenz in Sachen Sportberichterstattung im Radio werden, heißt es.

Radio Monte Carlo 2, das seine Großstadtfrequenzen an das Sportradio abgeben musste, wird nicht ganz verschwinden, sondern auf einigen UKW-Frequenzen und über digitale Verbreitungswege weiter senden können. Der Sender, auf dem ein entspanter Mix aus Loungemusik, NuJazz und Soul zu hören ist, konzentriert sich dabei künftig auf luxuriöse Ferienorte wie Monte Carlo, Capri, Ponza, Portofino, Porto Corvo an der sardischen Costa Smeralda oder die Wintersportorte Cortina und Sestriere.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: