Neue Radio-Frequenz in Nordhessen: harmony.fm jetzt auf UKW 106,6 zu hören

Das Radioprogramm des hessischen Privatsenders harmony.fm („Good times. Good music.“) ist jetzt in Nordhessen noch besser zu empfangen. Ab sofort ist harmony.fm auf der neuen UKW-Frequenz 106,6 zu hören.

Der 100 Watt starke Sender steht, befestigt auf einem 36 Meter hohen Stahlbetonturm, in Fritzlar (direkt am Sportplatz des TuS Fritzlar, Schadenweg) und versorgt den Bereich zwischen Bad Wildungen im Westen und Melsungen im Osten, zwischen Baunatal (Norden) und Homberg/Efze (Süden). Mit der neuen Frequenz können mehr als 70.000 Nordhessen jetzt das Radioprogramm von harmony.fm hören. Der Sender ist weltweit über Webradio www.harmonyfm.de, in Hessen über Kabel, im Rhein-Main-Gebiet über DAB+ und über Digital-Satellit Astra DVB-S zu empfangen.

harmony.fm gehört, wie der hessische Radio-Marktführer HIT RADIO FFH und der meistgehörte junge Sender des Bundeslandes, planet radio, zur Radio/Tele FFH in Bad Vilbel bei Frankfurt am Main.

harmony.fm ist zu empfangen in und um Fritzlar (UKW 106,6), Offenbach (99,3), Darmstadt (93,0), Wetzlar/Gießen (101,3), Gießen (102,0), Bensheim/Bergstraße (107,5), Kassel (96,6), Wiesbaden (88,2), Bingen/Rheingau (101,8), Fulda (95,7), Eschwege (88,3), Bad Hersfeld (88,4), Rotenburg/Bebra (104,5), Frankfurt (97,1 und 105,4), Dieburg/Darmstadt (104,7, 93,0), Hanau (106,8), Idstein (93,2), Friedberg/Bad Nauheim (100,4), Korbach (107,4), Limburg (92,1), Michelstadt (104,6), Marburg (96,2), Bad Camberg (105,4) und Alsfeld (94,1).

Das könnte dir auch gefallen...