NDR verbessert Sendernetz auf UKW und DAB+

Seit dem 25.10.2016 wird N-JOY in Mecklenburg-Vorpommern auf der UKW-Frequenz 99,4 MHz nicht mehr vom Sender in Ribnitz-Damgarten, sondern vom Sender Marlow ausgestrahlt. Die Versorgung der Region Marlow, Bad Sülze, Eixen, Tribsees sowie entlang der Autobahn 20 wird dadurch verbessert. Die Versorgung in Ribnitz-Damgarten bleibt wegen der großen Höhe der Sendeantenne in Marlow nach wie vor gut. Die Frequenz ändert sich nicht.

Am gleichen Tag wurde ebenfalls am Standort Marlow Das DAB+ Netz des Norddeutschen Rundfunks aufgeschaltet. Ebenso wurde in Neubrandenburg-Süd ein neuer Sender für DAB+ in Betrieb genommen. Nach der Inbetriebnahme der Sender in Marlow und Neubrandenburg werden mehr als 600.000 Menschen in Mecklenburg-Vorpommern mit den Digitalradioangeboten des NDR versorgt. Durch einen weiteren Ausbau im Jahr 2017 wird der NDR dann mehr als 700.000 Menschen erreichen. DAB+ wird in Marlow auf Kanal 8 B (197,648 MHz) mit einer Sendeleistung von 5 kW und in Neubrandenburg auf dem Kanal 10 C (213,360 MHz) mit einer Sendeleistung von 2 kW ausgestrahlt.

Am 01. November folgte der Senderstandort Osnabrück/Grafensundern. Mit der Inbetriebnahme des Senders Osnabrück/Grafensundern werden dann insgesamt ca. 3,9 Millionen Menschen in Niedersachsen mit den Digitalradioangeboten des NDR versorgt. DAB+ wird in Osnabrück/Grafensundern auf Kanal 10 A (209,936 MHz) mit einer Sendeleistung von 10 kW ausgestrahlt.

In den nächsten Tagen wird auch in der Region Flensburg das NDR-Multiplex im Digitalradio auf DAB+ starten.

Zum Programmangebot des DAB+ Multiplexes des NDR gehören die über UKW ausgestrahlten NDR Programme NDR 1 Radio MV, NDR 2, NDR Kultur, NDR Info und N-JOY. Zusätzlich sind exklusiv im Digitalradio NDR Blue, NDR Plus und NDR Info Spezial zu hören.

Das könnte dir auch gefallen...